Ratgeber

Hilfreiche Tipps zum DSL-Einstieg

teltarif-Mitarbeiter sitzen am WISO-Expertentelefon
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Kaum ein Internetnutzer will noch mit einem analogen oder einem ISDN-Modem ins Netz gehen. Gefragt sind jetzt Breitbandanschlüsse auf Basis von DSL, die Surfgeschwindigkeiten von bis zu 3072 kBit/s im Downstream bieten und damit bis zu 24 Mal so schnell sind wie eine ISDN-Verbindung mit zwei Kanälen. Mehr Geschwindigkeit bedeutet jedoch auch höhere Kosten.

Wer ins schnelle Internet einsteigt, zahlt künftig in der Regel neben den Kosten für den Telefonanschluss einen monatlichen Grundbetrag für den DSL-Anschluss sowie eine zusätzliche Pauschale für den DSL-Tarif. Wer beispielsweise einen DSL-Anschluss der T-Com bestellt und den günstigsten Einsteiger-Tarif bei T-Online, hat neben seiner herkömmlichen Telefonrechnung jeden Monat zusätzliche Kosten in Höhe von 16,99 Euro (für den T-DSL 1000-Anschluss) plus 9,95 Euro (für den Tarif dsl 1500 MB). Doch dieses Rechenbeispiel ist nur eines von vielen und sicherlich nichts das günstigste - die Wahlmöglichkeiten unter den verschiedenen Anschlussmöglichkeiten und Providern sind zahlreich und deshalb für Einsteiger nur schwer durchschaubar.

Wie schwer es ist, den Durchblick im Tarifdschungel zu bewahren, zeigt schon ein Blick in unseren DSL-Tarifrechner: Das praktische Hilfsangebot für Surfer aller Art sucht den jeweils passenden DSL-Tarif aus über 600 verschiedenen Angeboten heraus. Außerdem haben wir im vergangenen Herbst einen Leitfaden für die DSL-Tarifwahl erstellt. Jetzt hat sich auch die Redaktion des ZDF-Wirtschaftsmagazins WISO [Link entfernt] des Themas angenommen: Heute Abend zwischen 19:25 und 20:15 Uhr geben die Mainzer Hilfestellung bei der Anschluss- und Tarifwahl. Außerdem können die Zuschauer sich während der Sendung über die Experten-Hotline 01805 / 9476728 (12 Cent pro Minute bei Anwahl aus dem deutschen Festnetz) persönlicheren Rat holen. Scheuen Sie sich nicht, ihre Fragen den Experten zu stellen - am anderen Ende der Leitung sitzen nämlich keine Unbekannten: Fünf Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus der teltarif-Redaktion beantworten heute Abend die Fragen der interessierten Internetnutzer. Also: Löchern Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Teilen