Update

Mehr Kostensicherheit durch neuen Discountsurfer

Neue Version des Einwahltools bietet nützliche Zusatzfunktionen
Von Björn Brodersen
Kommentare (2793)
AAA
Teilen

Seit knapp einem Jahr bieten wir unseren Lesern den Discountsurfer, das kostenlose Einwahltool für Schmalbandsurfer mit automatischen Tarifupdates, an. Mit Erfolg: Fast 50 000 Nutzer greifen inzwischen regelmäßig auf das Programm zurück und wählen sich dabei eine Million Mal pro Monat ins Internet ein. Das spornte uns an, den Discountsurfer weiter zu verbessern, pünktlich zur CeBIT 2005 stellen wir deshalb eine neue Version der Software zur Verfügung. Wichtigste Neuerungen sind eine Tarifampel - eine Einteilung der Anbieter nach deren jeweiliger Tarifpolitik - sowie ein wirksamer Schutz gegen veraltete Tarife.

Tarifampel gibt grünes Licht bei kundenfreundlichen Zugängen

Neue Funktion: die Tarifampel
(Zum Vergrößern bitte anklicken)
Wie die Preispolitik der im Discountsurfer gelisteten Anbieter aussieht, lässt sich anhand der Tarifampel ablesen, die noch mehr Kostensicherheit beim Surfen ermöglicht. Nach dem bekannten Farbschema der Ampel werden die Tarife in drei Kategorien eingeteilt. Als Maßstab für die Preisfindung wird nicht der günstigste Tarif an einem Tag, sondern jeweils der teuerste sowie weitere Tarifbestandteile herangezogen. Diese sind dann ausschlaggebend für die Klassifizierung in die Kategorien "empfohlene" (grün), "normale" (gelb) und "andere" (rot) Tarife. Alle anderen Wahlmöglichkeiten wie die Nutzung von Anbietern mit sekundengenauer Abrechnung, Angeboten mit oder ohne Verbindungsentgelt oder der automatische Wechsel zu günstigeren Tarifen während der Surfsession bleiben natürlich bestehen.

Damit ein Nutzer, der nach langer Surfpause erstmals wieder über den Discountsurfer ins Netz geht, nicht durch inzwischen veraltete Tarife oder gestiegene Preise zuviel für das Surfen bezahlt, ist in der neuen Software-Version ein Angebot hinterlegt, Über 14 Tage alte Daten erkennt die Software sofort. das bis mindestens 31. Dezember 2006 eine Einwahl für maximal 1,2 Cent pro Minute garantiert. Dieser Tarif wird nicht nur bei der erstmaligen Einwahl ins Internet verwendet, sondern auch wenn die Tarifdaten des Discountsurfers älter als 14 Tage sind. Sobald über diesen Zugang eine Internetverbindung hergestellt ist, aktualisiert der Discountsurfer die Tarifdaten und stellt die Verbindung auf den günstigsten Anbieter um.

Hier erhalten Sie kostenfrei den Discountsurfer 3.00

Nutzer, die sich über Modem und ISDN ins Internet einwählen, können die neue Version 3.00 des 1,3 MB großen Einwahlhelfers ab heute kostenfrei von http://www.teltarif.de/discountsurfer/ herunterladen. Lesern, die bereits die alte Version des Discountsurfers nutzen, empfehlen wir den Umstieg auf die neue Version, so dass auch sie von denen neuen Funktionen profitieren können.

Auf der CeBIT 2005 ist das praktische Tool am Messestand von teltarif in Halle 12, Stand B15, ebenfalls gratis erhältlich. Genutzt werden kann der Discountsurfer mit den Betriebssystemen Windows 95, 98, 2000, NT, ME und XP, die Kanalbündelung ist mit Windows 2000, NT und XP möglich.

Teilen