Musikmobil

Sony Ericsson plant Walkman-Handys

Erstes Gerät soll schon kommenden Monat vorgestellt werden
Von Thorsten Neuhetzki

Sony Ericsson hat auf dem 3GSM Congress in Cannes seine mobile Musikstrategie für 2005 vorgestellt. Unter der weltweit bekannten Marke "Walkman" will das Unternehmen künftig digitale Music Player in Sony Ericsson-Mobiltelefone integrieren. Eine offizielle Vorstellung eines solchen Handy-Walkmans wurde für die CeBIT im März angekündigt. "Dieses außergewöhnliche Angebot für Konsumenten wird großen Einfluss auf den digitalen Musikmarkt und auch den Umsatz der Netzbetreiber haben", ist sich Sony Ericsson sicher. Die weiteren zukünftigen Produkte sollen ausschließlich auf offenen Standards basieren, die eine große Bandbreite an aufregenden Musik-Download-Services unterstützen und einfach zu bedienen sind.

"Der Walkman hat uns gezeigt, dass Menschen jeder Generation es lieben, unterwegs Musik zu hören. Wir sind überzeugt, dass das Mobiltelefon das perfekte Gerät ist, um einem viel größeren Publikum die Welt der digitalen, mobilen Musik zugänglich zu machen", sagt Miles Flint, Präsident von Sony Ericsson. "Seit der Einführung des ersten Walkman hat Sony mehr als 340 Millionen Geräte weltweit verkauft, was das Interesse der Masse an mobiler Musik bekräftigt. Wir sind stolz, nun ein neues Kapitel in der erfolgreichen Walkman Geschichte zu schreiben."

Zur CeBIT soll das erste Walkman-Handy vorgestellt werden

Das erste Walkman-Mobiltelefon von Sony Ericsson wird im März der Öffentlichkeit vorgestellt und ermöglicht es dem Benutzer, eine bestehende Musik-CD-Sammlung via PC auf das Mobiltelefon zu übertragen. Zukünftige Produkte werden in der Lage sein, kopiergeschützte Musik-Dateien abzuspielen, die online gekauft und via PC oder direkt auf das Mobiltelefon heruntergeladen werden können.

Sony Ericssons Angebot an Walkman-Mobiltelefonen soll die am weitesten verbreiteten digitalen Musikdatei-Formate und Services unterstützen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass offene Standards den besten Weg darstellen, sowohl Netzbetreibern als auch Konsumenten Qualität und große Auswahlmöglichkeit an Services anzubieten und so deren individuellen Bedürfnisse zu erfüllen. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, hat Sony Ericsson die Kooperation mit Sonys Musik-Download-Service Connect angekündigt, wodurch Mobiltelefon-Benutzern in verschiedenen Ländern der Zugang zum Online-Musikkauf eröffnet wird. Der Connect-Service ist derzeit in den USA, in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden verfügbar und verbreitet sich rasant. Seit der Markteinführung 2004 hat Connect nach Unternehmensangaben hunderttausende registrierte Benutzer und ist bereits mit Millionen portabler Sony-Geräte kompatibel.

Sony Ericssons Smartphones P900 und P910i unterstützen bereits jetzt die weltweit erste personalisierbare mobile Streaming-Lösung, die von einem Netzbetreiber in Finnland unter Sonys "StreamMan" Marke angeboten wird.