Prepaid

Vergleich: Neue Prepaid-Tarife im Mobilfunk

Tchibo-Tarif fand schnell Nachahmer - Schwarzfunk neu im E-Plus-Netz
Von Volker Schäfer

Am 4. Oktober ging Tchibo mit einem eigenen Mobilfunk-Produkt auf den Markt. Auf Basis der LOOP-Karte von o2 bietet der Kaffeeröster seitdem einen eigenen Handy-Tarif an. Dieser überzeugt vor allem durch eine sehr übersichtliche und im Vergleich mit anderen Prepaid-Produkten auch recht günstigen Preisstruktur.

Tchibo: 35 Cent in alle Netze

Innerdeutsche Gespräche kosten an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr 35 Cent pro Minute. Das ist vor allem für Telefonate in die Mobilfunknetze ein echtes Schäppchen, während man bei anderen Preismodellen ins Festnetz vor allem am Wochenende oft deutlich weniger zahlt. Eine SMS kostet bei Tchibo 19 Cent. Der Preis liegt auf dem Niveau der meisten Prepaidkarten. Auch Laufzeitverträge sind oft nicht günstiger.

Das Tchibo-Angebot schlug voll ein. Innerhalb kürzester Zeit wurde eine fünfstellige Zahl an Handys und SIM-Karten verkauft. Der Einstiegspreis ist auch recht günstig. Eine einzelne Karte kostet 19,95 Euro. Dabei sind 10 Euro Guthaben schon inklusive. Mit Handy ist die Karte ab 39,95 Euro zu haben. Im kommenden Jahr plant Tchibo weitere Handy-Angebote. So ist unter anderem auch ein Laufzeitvertrag im Gespräch.

Xtra und los: Exklusiv an Tankstellen und Kiosken

Rund vier Wochen nach dem Tchibo-Start gab es den ersten Nachahmer. Lekkerland-Tobaccoland [Link entfernt] bietet seit Anfang November zusammen mit T-Mobile einen eigenen Xtra-Tarif, Xtra und los, an. Das Produkt gibt es nur als einzelne SIM-Karte für rund 20 Euro mit 10 Euro Guthaben. Bundles mit Mobiltelefon werden nicht angeboten. Außerdem handelt es sich derzeit noch nicht um ein dauerhaftes Angebot. Zunächst ist die Vermarktung bis Ende April 2005 befristet.

"Xtra und los" wird an Tankstellen und Kiosken verkauft und kann somit zum Teil auch außerhalb der üblichen Ladenöffnungszeiten erworben werden. Die Tarife sind allerdings nicht ganz so attraktiv wie bei Tchibo. Eine Minute ins deutsche Festnetz und in die Handynetze kostet rund um die Uhr 40 Cent und ist damit 5 Cent teuerer als bei Tchibo. Auch der Versand einer SMS ist mit 20 Cent geringfügig teurer.

1 2