20 Cent

E-Plus: Unfreiwilliger Tarifwechsel bei Free & Easy

Betroffene Kunden können aber in alten Tarif zurückwechseln
Von Volker Schäfer

Seit einigen Monaten bietet E-Plus einigen ausgewählten Prepaid-Kunden den so genannten 20 Cent-Tarif an. Während es bislang üblich war, dass die Kunden, die den Tarif schriftlich, telefonisch oder per SMS angeboten bekamen, selbst die Initiative für eine Umstellung ergreifen mussten, geht der Netzbetreiber inzwischen auch andere Wege.

So berichteten mehrere Leser, den neuen Tarif nicht nur angeboten bekommen zu haben. Vielmehr wurde das Preismodell wenige Tage nach dem Angebot auch automatisch eingestellt. Über die Umstellung informierte E-Plus die zum Teil sehr erstaunten Kunden, die eigentlich ihren bisherigen Tarif behalten wollten, per SMS.

Die E-Plus-Pressestelle erklärte hierzu auf Anfrage von teltarif.de, dass die Kunden jederzeit die Möglichkeit haben, kostenlos in ihren alten Tarif zurück zu wechseln. Hierzu genüge ein Anruf bei der Hotline. Dieser ist allerdings - wie bei allen Prepaidkarten im deutschen Mobilfunkmarkt - kostenpflichtig und schlägt mit happigen 46 Cent pro Minute zu Buche.

Problematisch ist vor allem, dass es vorkommen kann, dass ein Free & Easy-Kunde die Umstellung gar nicht bemerkt, z.B. weil er die Karte längere Zeit nicht nutzt und somit auch die SMS, mit der über den Tarifwechsel informiert wird, nicht bekommen hat. Wer eine E-Plus-Prepaidkarte besitzt, diese aber nur hin und wieder nutzt, sollte daher regelmäßig über den Kontomanager unter der kostenlosen netzinternen Kurzwahl 1155 überprüfen, ob der gewünschte Tarif noch eingestellt ist. Erfolgt keine Ansage des aktuellen Preismodells, so ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der 20 Cent-Tarif aktiv.