Panne

o2 bietet ab Montag wieder Siemens-65-Handys an

Tests sind abgeschlossen
Von Marie-Anne Winter

Gestern hieß es noch, dass die Netzbetreiber noch keine Freigabe für das Software-Update der Pannenhandys erteilt hätten. Jetzt ist in der Financial Times Deutschland (FTD [Link entfernt] ) zu lesen, dass o2 als erster Mobilfunkanbieter das Update für die betroffene 65er-Modellreihe freigegeben habe und die Handys Anfang nächster Woche wieder im Angebot seien. Vor eineinhalb Wochen wurde die 65ziger Reihe von Siemens wegen eines Softwarefehlers aus dem Handel genommen.

Ein von Siemens zur Verfügung gestelltes Update der fehlerhaften Software wurde jedoch wieder gestoppt, weil die Netzbetreiber erst prüfen wollten, ob die Software mit den speziellen Anwendungen der jeweiligen Anbieter funktioniert. Diese Tests habe o2 nun erfolgreich abgeschlossen. Es bestehe keine Gefahr, dass das Update andere Funktionen beeinträchtige, bestätigte ein Konzernsprecher gegenüber der FTD. o2-Kunden, die ein Handy aus der 65er-Reihe mit o2-Vertrag besitzen, können sich das neue Programm bei bestimmten Fachhändlern aufspielen lassen. Die Kunden würden entsprechend informiert.

Bei den anderen Netzbetreibern waren noch keine konkreten Terminangaben für die Freigabe der Software zu bekommen.