Resale

1 & 1 vermarktet eigene DSL-Anschlüsse ohne Anschlussgebühr

Bisherige Tarife werden nicht mehr angeboten
Kommentare (196)
AAA
Teilen

Gut zwei Wochen, nachdem Arcor begonnen hat, die DSL-Anschlüsse der T-Com zu resellen, beginnt nun auch 1 & 1 damit, DSL-Anschlüsse des ehemaligen Monopolisten unter eigenem Namen zu verkaufen. Dabei entfällt für Neukunden bis Ende September der Anschlusspreis von 99,95 Euro. Die Preise für den DSL-Anschluss unterscheiden sich hingegen nicht von denen der T-Com, wie Pressesprecher Michael Frenzel sagte. Der Vorteil für die Kunden läge bei den DSL-Tarifen. Hier bekämen die Kunden mehr Inklusivvolumen als bei den bisherigen Tarifen.

Beim DSL Plus Start für 6,90 Euro im Monat erhält der Kunde 2 000 MB Volumen, bei DSL Plus Comfort mit monatliche Grundkosten von 9,90 Euro 5 000 MB und bei DSL Plus Power 10 000 MB bei einer monatlichen Grundgebühr von 14,90 Euro. Kunden, die lieber beim Surfen auf die Uhr schauen, sollten sich für die Stundentarife entscheiden. 20 Inklusivstunden kosten 6,90 Euro, 50 Stunden kosten monatlich 9,90 Euro und 100 Stunden 14,90 Euro. Diese Tarife sind mit allen Bandbreiten von 1, 2 und 3 MBit/s nutzbar.

Auch Flatrates hat 1 & 1 im Angebot. Diese kosten 29,90 Euro für die niedrigste Bandbreite, 39,90 Euro für die 2 MBit/s-Variante und 49,90 Euro für die 3 MBit/s-Version. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt in allen Fällen zwölf Monate.

Mit Inkrafttreten des neuen DSL Plus-Angebotes stellt 1 &1 die Vermarktung der bisherigen DSL-Tarife ein. Das heißt für Neukunden, dass sie keine Möglichkeit mehr haben, einen DSL-Anschluss der T-Com zu haben, aber den Internetzugang von 1 & 1 zu nutzen. Für Bestandskunden, so betonte Frenzel gegenüber teltarif.de, ändert sich nichts. Sie behalten ihre alten Tarife und Leistungen und werden auch nicht gezwungen, in die neuen Tarife zu wechseln. Kunden, die derzeit bei einem anderen DSL-Provider Kunde sind, und zu 1 & 1 wechseln wollen, erhalten von ihrem neuen Provider 99,95 Euro Startguthaben. Wer schon bei 1 & 1 Kunde ist, profitiert hiervon jedoch nicht.

T-DSL-Kunden müssen nicht zwangsläufig ihren Anschluss umschalten

Entgegen der zunächst gemachten Aussagen aus der 1 & 1-Pressestelle können die neuen DSL-Tarife doch mit T-DSL-Anschlüssen genutzt werden. Dafür muss der neue Kunde jedoch bislang Kunde bei einem anderen DSL-Provider sein und bereits T-DSL nutzen. Informationen dazu, welche Kunden unter welchen Voraussetzungen die neuen Tarife nutzen können, und ob sie dazu zwingen ihren Anschluss zu 1 & 1 umschalten müssen, haben wir in einer weiteren Meldung zusammengefasst.

QSC startet im August

Unterdessen nannte QSC-Pressesprecherin Claudia Zimmermann gegenüber teltarif.de als Starttermin für des eigenen Resale-Produktes den August. Allerdings wolle man sich mit der neuen Produktlinie nicht an die Privatkunden, sondern vielmehr an die eigentliche Zielgruppe der Geschäftskunden wenden. Zahlreiche weitere Informationen zur Thematik des DSL-Resale und den Plänen einiger Provider haben wir in einer umfassenden Meldung zusammengefasst.

Teilen