Heimkino

Arcor: Neue Filme für Video on Demand

Arcor erweitert das Angebot
Von Marie-Anne Winter

In der Internet-Videothek von Arcor gibt es zum baldigen Ferienbeginn 50 neue Streifen in 6-Kanal-Surround-Sound und DVD-Qualität. Neu im Programm sind Filme wie "Der bewegte Mann", "American Pie" und "Der Schuh des Manitu", die allerdings nicht mehr ganz taufrisch sind, sowie Produktionen wie "Nirgendwo in Africa", "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" und "Nackt".

Die Filme lassen sich mit einem 3-Megabit-DSL-Anschluss ohne Wartezeit abspielen. Filmfreunde mit einem 1- oder 2-Megabit-Anschluss oder einem ISDN-Internetzugang können die Streifen auch in der jeweils passenden Auflösung wählen und sofort anschauen. Die "Sehberechtigung" für 24 Stunden kostet für die meisten aktuellen Filme happige 3,50 Euro, es gibt aber auch günstigere Angebote. Beachten sollten die Nutzer auch, dass für den Download eines Films eine Menge Volumen verbraucht wird. Bei der 2-Megabit/s-Version vom "Bewegten Mann" sind es beispielsweise 1 271,86 MB. Es fallen also unter Umständen noch erhebliche weitere Kosten an.

Arcor hat bereits seit Ende 2001 eine Online-Videothek im Netz, in der mittlerweile rund 1 300 Filme aus Genres wie Action, Komödie, Science Fiction und Dokumentationen oder E-Learning zur Auswahl stehen. Der Service steht allen DSL-Nutzern offen, abgerechnet wird über eine integrierte Kleingeldbörse im Lastschriftverfahren oder mit dem Bezahlsystem "click & buy".