Einführung

Offiziell: Siemens launcht im Sommer SL65 und CFX65

Auf einer Pressekonferenz in Berlin wurden die Telefone vorgestellt
Von Thorsten Neuhetzki / Marie-Anne Winter

Wie angekündigt hat Siemens Mobile in Berlin zwei neue Handys vorgestellt. Nach den Spekulationen der vergangenen Tage, welche Handys gelauncht werden, gibt es nun Gewissheit: SL65 und CFX65 heißen die beiden neuen Telefone aus dem Hause Siemens.

Datenblätter

Neue Technik in extravagantem Gewand: Das CFX65 ist ein Klapp-Handy mit zwei Displays und Bügelantenne. Neben einer VGA-Digitalkamera hat es einen LED-Fotoblitz eingebaut, der auch als Taschenlampe genutzt werden kann. Je nach Lichteinfall wechselt das CFX65 seine Farben und schimmert in unterschiedlichen Schattierungen. Wie schon beim CF62 ziert das Gehäuse eine schlanke, bügelförmige Antenne. Der Lautsprecher befindet sich auf der Rückseite. Nur 88 Gramm leicht und nur 97 x 48 x 23 Millimeter klein passt das Hightech-Gerät in jede Tasche.

Das CFX65 wartet mit Fotofunktionalität und Multimedia-Kommunikation auf. Für spontane Schnappschüsse sind eine VGA-Kamera mit 4-fach-Digitalzoom sowie ein LED-Fotoblitz eingebaut. Auf dem großen Innendisplay mit 160 x 128 Pixel und 65 000 Farben lassen sich die selbst geschossenen oder empfangenen Fotos darstellen. Wer die schönsten Momente nicht nur bildlich auf dem vier Megabyte großen Speicher festhalten, sondern mit seinen Freunden teilen will, schickt einfach eine MMS. Auch GPRS wird unterstützt, wohingegen UMTS noch fehlt.

CFX62: Kamera mit 4-fach-Digitalzoom und LED-Blitzlicht

Die Antenne befindet sich im Bügel Für den richtigen Ton sorgen die 40-stimmigen polyphonen Anrufmelodien, und mit den zahlreichen Java-Applikationen sowie vorinstallierten Handyspielen kann man sich auch in der U-Bahn mit dem Dualband-Handy beschäftigen. Eine Freisprechfunktion, ein großes Adressbuch für bis zu 250 Einträge sowie eine Infrarotschnittstelle für den Datenabgleich mit dem PC machen das CFX65 zum einem guten Telefon für alle Telefonierer mit vielen Kontakten. Allerdings werden Vieltelefonierer nicht viel Freude haben: Die Gesprächszeit mit dem mitgelieferten Li-Ionen-Akku beträgt nur 200 Minuten, die Standby-Zeit liegt bei 200 Stunden.

Insgesamt hat Siemens bei diesem Handy auf die Lifestyle-Gruppe der "Social Butterflys" gesetzt, jene jungen Menschen also, denen ihr soziales Umfeld wichtiger als die Karriere ist und die dennoch den ganzen Tag und auch während der Nächte ständig unterwegs sind. Von diesen nimmt Siemens an, dass sie überdurchschnittlich Stil-orientiert sind - entsprechend viel Aufmerksamkeit widmete der Konzern dem Design. Dieses ist aus einer Mischung europäischer und asiatischer Stilelemente entstanden. Das CFX65 ist eines der Siemens Handys mit einem "globalen" Design, es wird also in der gleichen Version sowohl in den westlichen, als auch in den östlichen Mobilfunkmärkten angeboten.

Weniger aufregend sind die technischen Features. Für ein modernes Trendsetter-Handy hat der Chamäleon-Folder in dieser Beziehung wenig zu bieten. Das Gerät hat keinen MP3-Player und auch kein Radio - dabei dürften genau diese Zusatzfuntionen in einer jungen, stylischen Zielgruppe großen Anklang finden.

Das CFX65 ist ab August 2004 in der Farbe "Chamäleon", ab September auch in "Blue Pearl" erhältlich. Über den Preis wurden noch keine konkreten Angaben gemacht.

1 2