Erhöhung

Kabel Deutschland: Flatrate mit 4 MBit/s

Neuer Kabel-Pauschalzugang soll ab Juni 109,98 Euro pro Monat kosten
Von Björn Brodersen

Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland startet seine Produkt-Offensive im Bereich Internet mit der Erhöhung der Downloadgeschwindigkeit von zwei auf vier Megabit pro Sekunde. Ab Juni steht Internetnutzern der Flatrate-Tarif Flat PRO 4000 für ein monatliches Grundentgelt in Höhe von 79,99 Euro und eine einmalige Bereitstellungsgebühr von 29,99 Euro zur Verfügung. Dazu kommen noch die Internetzugang-Grundkosten von 29,99 Euro pro Monat. Dieses Angebot richtet sich an Nutzer von Multimedia-Anwendungen sowie an Kunden, die ein eigenes Netzwerk betreiben.

Auch im Bereich der 2-MBit/s-Produkte gibt es Änderungen: Ab Juni kostet der Tarif Flat PRO mit einer Datenübertragungsrate von 2048/256 kBit/s nur noch 34,99 statt 59,99 Euro pro Monat. Gleichzeitig sinkt der monatliche Grundpreis für den Zugang zum Netz von 22,99 auf 19,99 Euro. Insgesamt kostet die Flatrate ab Juni also 54,98 Euro pro Monat.

Der Volumentarif PRO Plus mit einem Transfervolumen von zwölf Gigabyte dagegen wird dann nicht mehr angeboten werden.