Ausland

o2: Weitere Informationen zur Starmap-Tarifoption

Günstiger Tarif gilt nur für beteiligte Netzbetreiber und Länder
Von Björn Brodersen

Der Mobilfunkbetreiber o2 hat jetzt weitere Informationen für die neue Tarifoption Starmap bekannt gegeben, über die wir bereits am Samstag berichtet haben. Mit dieser Option bietet o2 seinen Privat- und Geschäftskunden mit Laufzeitverträgen günstigere und einheitliche Tarife im und ins Ausland an. Der einheitliche Tarif von 89 Cent pro Minute für Gespräche ins Festnetz und in die Mobilfunknetze gilt allerdings nur für die an der Starmap Mobile Alliance beteiligten Netzbetreiber und die Länder, in denen die Unternehmen ansässig sind. Um den günstigeren Tarif zu nutzen, muss der Kunde also unbedingt in dem Netz des Starmap-Mitglieds eingebucht sein. Außerdem gelten die Tarife auch für Gespräche aus dem deutschen o2-Netz in die ausländischen Starmap-Netze.

Derzeit besteht die Starmap Mobile Alliance aus zehn europäischen Netzbetreibern:

  • Amena (Spanien),
  • o2 Deutschland,
  • o2 Großbritannien,
  • o2 Irland,
  • One (Österreich),
  • Pannon GSM (Ungarn),
  • sonofon (Dänemark),
  • sunrise (Schweiz),
  • Telenor Mobil (Norwegen),
  • Wind (Italien)
In Dänemark wird o2 den Tarif allerdings erst ab Juni anbieten. Die Tarifoption Starmap ist zusätzlich zu den im Inland gültigen Optionen verfügbar und kostet weder zusätzliche Grundgebühr noch eine Aktivierungsgebühr.