schwer verdaulich

Special: 10-Cent-Tarif zu teuer für Wettbewerb und Kunde!

Zwangs-Pre-Selection ist eine Kröte für den Wettbewerb

Bereits zur diesjährigen CeBIT hatte die T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom einen neuen Optionstarif angekündigt und diesen mittlerweile auch bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) zur Genehmigung vorgelegt (Antrag 85/2004 und 86/2004, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 7 der Regulierungsbehörde vom 31. März 2004). Für eine zusätzliche monatliche Grundgebühr von 4,22 Euro soll danach jedes Gespräch ins deutsche Festnetz 10 Cent pro Stunde kosten.

Onlineverbindungen ausgenommen

Gespräche zu anderen Telefonanschlüssen, wie z. B. Verbindungen zum Mobilfunk oder ins Ausland, kosten die beim Aktivplus hinterlegten Minutenpreise. Außerdem gilt der Stundenpreis von 10 Cent nur für Telefongespräche - Verbindungen zu Onlinediensten werden wie schon beim xxl-Weekend-Tarif ausdrücklich ausgeschlossen. Somit wird es mit der 10-Cent-Option auch nicht möglich sein, über offene Einwahlnummern kostengünstig im Internet zu surfen.

Die Tarifoption "10 Cent" soll zu jedem T-Net- und T-ISDN-Anschluss für Privatkunden hinzugebucht werden können. Des Weiteren können bestehende Optionstarife AktivPlus, AktivPlus Basis, AktivPlus xxl, AktivPlus xxl Sunday und AktivPlus Basis Calltime 120 um die 10-Cent-Option ergänzt werden.

Kunden müssen Pre-Selection auf Deutsche Telekom (01033) akzeptieren

Wer den 10-Cent-Tarif abschließen will, akzeptiert aber neben der speziell bei kurzen Gesprächen ungünstigen Stundentaktung noch eine weitere Bedingung: Der 10-Cent-Tarif kann nur bei gleichzeitiger Schaltung einer "dauerhaften Voreinstellung des Verbindungsnetzbetreibers Deutsche Telekom" gebucht werden. Dies ist mit einer Zwangs-Pre-Selection auf die 01033 gleichzusetzen. Die Nutzung von speziell bei Auslandsgesprächen deutlich günstigeren Wettbewerbern, wie z. B. preselect.de oder 01058 Minutel, ist dann nicht mehr per Pre-Selection, sondern nur noch im Call-by-Call-Verfahren möglich.

1 2 3