Plus

SonyEricsson übertraf mit Handys Gewinnerwartungen

Konzern meldete heute Plus fürs erste Quartal
Von dpa / Marie-Anne Winter

Der positive Trend, der sich schon Ende des letzten Jahres abzeichnete, setzt sich fort: Der schwedisch-japanische Handy-Hersteller SonyEricsson hat im ersten Quartal 2004 alle Gewinnerwartungen übertroffen. Der Konzern meldete heute in Stockholm einen Ertrag von 82 Millionen Euro, der mehr als doppelt so hoch ausfiel als von Analysten vorhergesagt. Im Vorjahr hatte Sony Ericsson in den ersten drei Monaten ein Minus von 104 Millionen Euro eingefahren. Die Zahl verkaufter Handys stieg von 5,4 auf 8,8 Millionen. Für die Branche erhöhte Sony Ericsson die Jahresprognose auf 550 Millionen Handys.