universell

Samsung: Für jedes Kundensegment ein neues Handy

Launch des UMTS-Gerätes allerdings verschoben

Das Samsung
UMTS-Telefon Z105
Etwas staunten wir schon, als uns Samsung heute das SGH-Z105 vorstellte. Denn dieses sieht dem Z100 zum Verwechseln ähnlich. Ein Blick auf die technischen Daten - UMTS-Unterstützung, Gewicht, Maße, und die wesentlichen Features - zeigt ebenfalls, dass es sich (fast) um dasselbe Gerät handeln muss. Deutlichster Unterschied: Das Außendisplay ist jetzt farbig. Während das Z105 im Katalog gleich als erstes vorgestellt wird, ist das Z100 nicht mehr erwähnt.

Man darf spekulieren, dass der Zeitplan von Samsung - das Z100 sollte spätestens Anfang dieses Jahres auf den Markt kommen - zu optimistisch war. Vermutlich braucht man noch ein paar Monate, um die Software zu debuggen und alle Features stabil zum Laufen zu bekommen. Das Z105 wurde gegenüber teltarif.de in Cannes für September angekündigt.

Das Z105:
Nun aufgeklappt
Die Daten: 95x50x26 mm, 120 g. Das Innendisplay kann 1/4 Millionen Farben. Die Kamera hat VGA-Auflösung, und kann um 180 Grad gedreht werden. Sie kann Video-Nachrichten aufnehmen, ebenso ist Videotelefonie über UMTS möglich. Natürlich sind vielstimmige Klingeltöne, MMS und Java an Bord. Sicherlich warten diverse Netzbetreiber darauf, dass dieses UMTS-Gerät von Samsung in Serie geht.

Öffnet und schließt auf Knopfdruck: SGH-P510

Anders als gewöhnliche Klapphandys muss man das P510 nicht mehr von Hand öffnen und schließen: Ein Druck auf einen seitlich am Gerät angebrachten Knopf reicht, und ein Motor fährt die Klappe auf oder zu. Manuelles Öffnen und Schließen ist aber weiterhin möglich. Trotz des zusätzlichen Motors wiegt das Handy nur 92 Gramm, ist allerdings 23,5 mm dick.

Die Kamera wird bei Bedarf von einem Blitzlicht unterstützt, um gute Bilder zu schießen. Multi-Shot erlaubt die Aufnahme von Bildserien, Motion-JPEG-"Videos" sind ebenfalls möglich. MMS, Java und polyphone Klingeltöne sind selbstverständlich dabei. Netzseitig handelt es sich aber um ein normales Dualband-Gerät.

Rund: SGH-X450

Besonders runde Formen stehen beim X450 im Vordergrund. Das Klapphandy misst 83x46,5x21,1 mm und wiegt nur 79 g. Eine Kamera ist ebenso wenig vorhanden wie ein Außendisplay. Sonst hat das Einsteigerhandy jedoch die üblichen Features: MMS, Java, polyphone Klingeltöne und GSM-Dualband.

Business: SGH-D100

Während die beiden vorgenannten Handys auf die weibliche Zielgruppe optimiert sind, richtet sich das D100 an Männer, insbesondere solche, die viel unterwegs sind. E-Mail-Client, Kontaktmanager und Terminverwaltung stehen hier im Vordergrund. Das Gerät ist auch etwas kantiger, und mit markanten farblichen Gegensätzen. Auf eine Kamera wurde verzichtet. Das Außendisplay ist in OLED-Technik mit 256 Farben, innen sind es 65 000 Farben TFT. Mit 84,4x43x24,3 mm ist es relativ schmal. Das Gewicht beträgt 85 g.

In allen großen Mobilnetzen zu Hause: SGH-A790

Eine technisch ebenfalls sehr interessantes Gerät ist das A790: Es soll Dualband-GSM und gleichzeitig Dualband-CDMA unterstützen. Nach Angaben von Samsung handelt es sich damit um das erste Telefon für weltweites Roaming. Mit dem Gerät kann man sich in die in Nordamerika vorherrschenden CDMA-Netze einbuchen, hierzulande hingegen GSM verwenden. Nicht unterstützt werden jedoch die nordamerikanischen GSM-Netze bei 1900 MHz.

Kamera, 1/4 Million Farben im Innendisplay, OLED außen, 64-stimmige Klingeltöne, MMS und WAP 2.0 runden die Feature-Liste ab. Mit 52x87x24.5 mm und 128 g ist das Gerät aber relativ groß und schwer - die zusätzlichen Sender und Empfänger fordern hier offensichtlich ihren Tribut. Das Produkt war noch nicht ausgestellt, im Katalog aber bereits angekündigt.

Zu allen weiteren Geräten außer dem Z105 wurden in Cannes noch keine genauen Liefertermine oder Preise bekanntgegeben. teltarif.de wird diese Informationen ebenso wie Bilder der einzelnen Geräte baldmöglichst nachliefern.