Zügige Reaktion

T-Card schaltet Inmarsat frei

Erreichbarkeit des Satelliten-Netzes bleibt jedoch weiter eingeschränkt

Wie wir bereits berichtet haben, kam es in letzter Zeit zu Schwierigkeiten beim Zugang zu den Satellitennetzen von Inmarsat.

Das Problem stellte sich wie folgt dar: Solange die Telekom-Tochter DeTeSat noch selbst Verträge für das nahezu weltweit verwendbare Satelliten-Netz von Inmarsat anbot, konnte man mit der konzerneigenen Calling-Card T-Card nicht nur von jedem Festnetz-Anschluss oder terrestrischen Mobiltelefon dorthin anrufen, sondern diese Karte auch für Inmarsat-Telefone selbst verwenden.

Nach dem Verkauf des Inmarsat-Geschäfts an die France Telecom war dies nicht mehr möglich - der Zugang von Inmarsat zur T-Card wurde zugemauert. "France Telecom hatte den Zugang zur T-Card nicht gewollt", hieß es auf Anfrage von teltarif.de bei DeTeCard-Services [Link entfernt] . Trotz der Nichterreichbarkeit von Inmarsat wurden von der Telekom-Tochter DeTeCard-Service im Amtsblatt der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) weiterhin Verbindungspreise zum Satelliten-Mobilfunkdienst Inmarsat gelistet. Auch wenn die Verbindungen dorthin letztlich "gesperrt" waren.

Eingeschränkte Erreichbarkeit

Nun hat DeTeCard-Service allerdings reagiert. Seit Dienstag sind die Inmarsat-Vorwahlen 00871 (Atlantik Ost) und 00873 (Indischer Ozean) wieder freigeschaltet. Bei Tests der Redaktion waren allerdings die Vorwahlen 00872 (Pazifik) und 00874 (Atlantik West) noch nicht erreichbar. Es kam lediglich die Ansage "Keine Verbindung in das gewählte Land möglich". Dies könnte mit Problemen bei der T-Com oder France Telecom Inmarsat zu tun haben. Denn auch vom Festnetz waren am Dienstag die Vorwahlen 00872 und 00874 gestört. Auch mit den Alternativvorwahlen 01070 oder 01090 kam es zeitweise zu Probleme.

Inmarsat möchte die Regionalvorwahlen durch eine neue weltweit gültige Inmarsat Vorwahl 00870 ablösen. Diese Vorwahl ist bei der T-Card noch "gesperrt".

Keine Verbindung zu Iridium oder Thuraya

Ebenfalls unerreichbar sind die Satelliten-Mobilfunknetze von Iridium (008816) oder Thuraya (0088216). Da diese Ziele von der T-Com über das Festnetz anwählbar sind, könnte es durchaus sein, dass DeTeCard-Service diese Ziele zu einem späteren Zeitpunkt noch öffnet.