VoIP

Internet-Telefon: sipgate gibt erste Tarife bekannt

Service ist bislang weiterhin nur für Düsseldorfer Ortsnetz verfügbar
Von Björn Brodersen

Die Düsseldorfer Internet-Telefongesellschaft sipgate, die seit Ende Januar kostenlose Internet-Telefonanschlüsse anbietet, hat jetzt auch Tarife veröffentlicht: Gespräche ins nationale Festnetz kosten 1,79 Cent pro Minute. Diese Preise sind im Vergleich zu Call-by-Call-Anbietern ganz gut, vereinzelt gibt es aber Call-by-Call-Anbieter, die dafür günstigere Gesprächspreise anbieten. Der Tarif für Telefonate ins nationale Mobilfunknetz ist dagegen relativ teuer: Hier berechnet sipgate 22,9 Cent pro Minute.

Die Preise für Auslandstelefonate weichen stark voneinander ab: So kosten Gespräche ins amerikanische Festnetz günstige 2,3 Cent pro Minute, Festnetzgespräche nach Osttimor dagegen rund 2,64 Euro pro Minute. sipgate rechnet im Minutentakt ab.

Die Internet-Telefon-Tarife sind zurzeit nur auf Guthabenbasis verfügbar: Kunden müssen erst per Überweisung oder per Kreditkarte den Betrag, den sie zum Telefonieren nutzen möchten, bezahlen. Andere Zahlungsarten sollen im März eingeführt werden. Dann will sipgate monatliche Minutenpakete anbieten, durch die sich die Gesprächskosten laut Anbieter bei optimaler Ausnutzung auf bis zu 0,89 Cent pro Minute senken lassen sollen. 1 000 Gesprächsminuten soll der Kunde für 8,95 Euro monatlich erhalten.

Die Einführung einer DSL- und Telefon-Flatrate hat der Anbieter für den April vorgesehen. Dann sollen Kunden für voraussichtlich 40 Euro im Monat an einem T-DSL-Anschluss beliebig viel Surfen und ins deutsche Festnetz telefonieren können.

Wer ein Account bei sipgate eröffnet, erhält eine Telefonnummer und eine kostenlose Weiterleitung der Internet-Telefonate aus einem Ortsnetz seiner Wahl - bislang ist in Deutschland allerdings nur Düsseldorf wählbar, in Großbritannien sind es London und Reading. Hierzulande sollen Berlin, Bremen, Dresden, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart in Kürze folgen.

Notwendig für die Internet-Telefonie ist ein spezielles Internet-Telefon für rund 100 Euro, das über einen Router an einen DSL-Zugang angeschlossen wird.