Schutz

dump:net: Bis zu drei mal schnellerer Schmalband-Zugang

Münsteraner Anbieter nutzt zwischengeschalteten Proxyserver zur Datenkompression
Von Hayo Lücke
AAA
Teilen

Der Internetprovider dump:net startet ab sofort zwei neue Internettarife und stellt gleichzeitig die Vermarkung der bisherigen Tarife COOL, JUMP und SMILE ein. Eine Einwahl über die drei Tarife ist aber nach wie vor möglich, eine Preiserhöhung soll nicht erfolgen.

Mit dem neuen Tarif SURFSCHUTZ ermöglicht dump:net nach eigenen Angaben einen Zugang zum Internet, der um bis zu drei mal schneller ist als herkömmliche Schmalbandzugänge. Möglich wird dies durch die Zwischenschaltung eines Proxyservers, der als Datenfilter arbeitet. Über ihn werden die Daten komprimiert und in Echtzeit an den Browser des Kunden weitergegeben. Dadurch erfolgt der Aufbau der Internetseiten schneller als bei normalen Zugängen. Zusätzlich bietet der neue Tarif einen eingebauten Virenfilter, Schutz vor 0190-Dialern und verschlüsselt außerdem sämtliche Informationen, die Aufschluss über den Standort seiner Einwahl oder seine Surfgewohnheiten geben könnten.

Der Tarif ist ohne vorherige Anmeldung über die Einwahlnummer 01919 3157 nutzbar, als Benutzername gilt dumpnet@surfschutz.com, das Passwort ist frei wählbar. Der Proxyserver, der für die Datenkompression nötig ist, ist über die Adresse 213.198.65.36 und die Portnummer 8002 erreichbar. Um die Datenkompression nutzen zu können, muss der Kunde in seinem Browser das Protokoll HTTP 1.1 aktivieren. Günstig ist das Komplettpaket allerdings auch nicht. Pro Minute fallen bei Abrechnung im Sekundentakt 1,99 Cent an.

Ebenfalls neu ist der SURF-Tarif des Münsteraner Anbieters. Hier werden täglich von 21 bis 9 Uhr 0,99 Cent berechnet. In der restlichen Zeit fallen 1,99 Cent an. Zusätzlich wird ein Einwahlentgelt in Höhe 4,99 Cent erhoben. Ein Blick in unsere Datenbank zeigt, dass es hier deutlich günstigere Anbieter gibt.

Teilen