Ende

Telekom: Aktiv Mobil wird eingestellt

Kunden bekommen Kündigungsschreiben zum 30. September
Von Volker Schäfer
AAA
Teilen

Wie bereits im Frühjahr berichtet wird das Aktiv Mobil-Angebot der Deutschen Telekom komplett eingestellt. Nachdem schon im Februar die Vermarktung der Tarife Aktiv Mobil 300 und Aktiv Mobil 600 eingestellt wurde, bekamen die ersten Kunden, die diese Kombi-Angebote aus einem Festnetz- und einem Mobilfunkvertrag nutzen, jetzt Kündigungen zum 30. September.

Wie die Telekom im Kündigungsschreiben weiter ankündigt, sollen die bestehenden Verträge der Kunden aufgeteilt werden. Im Festnetzbereich soll ein ISDN-Komfortanschluss ohne Sondertarife fortgeführt werden. Bei Aktiv Mobil war der Optionstarif Aktiv Plus schon inklusive. Der Handyvertrag soll von T-Mobile im TellyProfi-Tarif fortgeführt werden.

Abschließend verweist der Ex-Monopolist noch auf die Möglichkeit, gegen diese Umstellungen Widerspruch einzulegen. Schließlich ergeben sich durch die Änderungen durchaus auch Nachteile für die Kunden, die somit ein Sonderkündigungsrecht haben.

Mit Aktiv Mobil verschwindet das Fixed-Mobile-Integrations-Produkt der Telekom. Herausragende Merkmale waren unter anderem die vergünstigte Rufumleitung vom Festnetz zum Handy sowie eine gemeinsame Mailbox für den Festnetz- und Mobilfunkanschluss. Die Privatfunktarife Aktiv Mobil 100 und 200 sind schon seit rund zwei Jahren nicht mehr im Angebot, nun verschwinden auch die Geschäftskundenprodukte vom Markt.

Teilen