Umbenennungen

E-Mail soll in Frankreich künftig "courriel" genannt werden

Anglizismen sollen in französischer Sprache weiter zurückgedrängt werden
Von AFP / Hayo Lücke
AAA
Teilen

Anstelle des englischen Wortes "E-Mail" sollen Franzosen künftig die Wortschöpfung "courriel" benutzen. Mit der Veröffentlichung im Amtsblatt Journal officiel seien alle Staatsdiener dazu verpflichtet, in ihrer dienstlichen Computer-Kommunikation das französische Neuwort zu verwenden, stellte das Pariser Kulturministerium klar. "Courriel" war in den 90er Jahren im französischsprachigen Teil Kanadas erfunden worden. Es ist eine Zusammenziehung von "courrier electronique" ("elektronischer Brief").

Die Reglementierung der französischen Sprache und das Zurückdrängen von Anglizismen hat in Frankreich eine lange Tradition. Oberster Sprachhüter ist die 1635 gegründete Académie Française. Konsequent versuchen die französischen Institutionen, auch die Computer-Welt mit Begriffen aus der eigenen Sprache zu belegen. Der Computer selbst wird in Frankreich fast überall als "ordinateur" bezeichnet, das kleine Klammeraffen-Symbol in E-mail-Adressen soll "arrobe" oder "arobase" genannt werden, Laptops heißen "portables".

Teilen