bunt und tonig

Nokia stellt neues TriBand-Handy mit EDGE-Technologie vor

Außerdem umfangreiche Organizerfunktionen, Kamera und MMS verfügbar

Nokia hat heute zu Beginn der Computer- und Telekommunikationsmesse CeBIT das neue Handy 6220 vorgestellt. Mit einem erweitertem Organizer zur Verwaltung persönlicher Informationen dient das Mobiltelefon speziell berufstätigen Menschen, die viel unterwegs sind. Neben der integrierten Kamera bietet das Nokia 6220 ein klassisches Design und eine Reihe von Funktionen wie beispielsweise EDGE und Java-Technik. Darüber hinaus verfügt das Nokia 6220 über ein großes Farbdisplay, eine erweiterte Kontaktdatenverwaltung mit aktuellen, persönlichen Status-Informationen und unterstützt Multimedia-Mitteilungen. Das Nokia 6220 unterstützt GSM/EDGE 900-Netze sowie GSM 1800- und GSM 1900-Netze und wird voraussichtlich im Verlauf des dritten Quartals 2003 erhältlich sein.

Nokia 6220

Durch die paket-basierte Highspeed-Datenübertragung EDGE, ist ein noch leistungsstärkeres und schnelleres Browsen, Senden und Empfangen von Mitteilungen sowie Herunterladen von Inhalten aus dem Internet möglich. EDGE ist quasi eine Erweiterung der GPRS-Technologie und unterstützt eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von bis zu 118,4 kBit/s. EDGE ist somit mehr als doppelt so schnell wie GPRS. Durch die Entscheidung der Netzbetreiber pro UMTS in Europa wird es in Europa voraussichtlich allerdings nur eine untergeordnete Rolle spielen. EDGE ist vielmehr als "Datenturbo" in den amerikanischen Mobilfunknetzen geplant.

Aufgrund des Kontaktverzeichnisses mit Unterstützung für persönliche Status-Informationen kann der Nutzer des Nokia 6220 Mobiltelefons Kollegen, Familie, Freunden und anderen, im Kontaktverzeichnis eingetragenen Personen mitteilen, ob er verfügbar ist und wo er sich befindet. So wählt der Nutzer zum Beispiel das Umgebungsprofil "Meeting" aus und teilt seinen Kollegen so mit, dass er per SMS oder MMS erreichbar ist. Eine weitere interessante Möglichkeit ist die ebenfalls durch persönliche Status-Informationen erweiterbare Chat-Funktion, mit der Nutzer des Nokia 6220 private Chats einrichten, zu diesen andere Personen einladen oder sich sogar auch an interessanten öffentlichen Chats beteiligen können.

Die integrierte Kamera des Nokia 6220 Mobiltelefons (Displaygröße: 128 x 128 Pixel und 4096 Farben) ist speziell für die Farbdisplays kleinerer mobiler Geräte optimiert. Das Nokia 6220 ist außerdem mit einem Video-Player zum Empfangen und Abspielen von Video-Inhalten ausgestattet und unterstützt Multimedia-Mitteilungen von bis zu 100 kB.

Die JavaTM-Technik erlaubt das Herunterladen individueller Anwendungen, entweder mit dem XHTML-Browser oder mit der Nokia PC Suite von einem PC. Das Nokia 6220 Mobiltelefon ist auch mit einem E-Mail-Client ausgestattet, damit E-Mails über EDGE-, GPRS- und HSCSD-Netze schneller verwaltet werden können. Zusätzlich lassen sich mit der Notiz-Funktion bis zu 3 000 Zeichen lange Notizen schreiben.

SyncML erlaubt den Abgleich von Daten im Nokia 6220 mit einem Server über das GSM-Netz. So bleiben persönliche Daten wie Kalendereinträge und Kontaktinformationen einheitlich, stets greifbar und immer aktuell. Eine lokale Synchronisation persönlicher Daten ist mit Hilfe der Nokia PC Suite möglich. Mit der PC Suite kann der Nutzer Telefoninformationen mit einem kompatiblen PC synchronisieren, Software installieren, Telefoneinstellungen konfigurieren und Sicherungen seiner Telefondateien erstellen.

Darüber hinaus verfügt das Nokia 6220 auch über polyphone Klingeltöne und ein integriertes UKW-Stereo-Radio. Ebenso ist eine Freisprecheinrichtung integriert, sie ermöglicht die Beteiligung mehrerer Personen an einem Konferenzgespräch.

Das Nokia 6220 wiegt 92 Gramm und bietet eine Sprechzeit von zwei bis vier Stunden sowie eine Stand-by-Zeit von bis zu acht Tagen. Der genaue Preis des 6220 wurde heute in Hannover noch nicht bekanntgegeben, das Gerät wird im dritten Quartal bei den Händlern verfügbar sein.