Update

Infoseite zu Free-SMS umfangreich aktualisiert

Zahlreiche Änderungen in unserer Übersichtstabelle berücksichtigt
Von Hayo Lücke
Kommentare (2870)
AAA
Teilen

Der Free-SMS-Markt bleibt weiter in Bewegung. Auch im neuen Jahr erreichen die Redaktion zahlreiche Hinweise auf Änderungen und neu gestartete Anbieter, die das kostenlose Versenden von SMS aus dem Internet ermöglichen. Grund genug, unsere Infoseite zum Thema Free-SMS auf den aktuellen Stand zu bringen.

Zwar haben erneut einige Anbieter den Free-SMS-Versand über ihre Homepage eingestellt, erfreulicherweise sind aber auch neue Seiten aufgetaucht, über die der Versand der beliebten Kurzmitteilungen ermöglicht wird. Besonders zuverlässig wurden die SMS bei unseren Tests über das Onlineportal von Mercedes Benz [Link entfernt] und über die Homepage des neuen Cola-Mischgetränks Spezi zugestellt. Bei letzterer Seite steht allen Usern jedoch täglich ab 13 Uhr nur ein Kontingent von gerade einmal 1 000 kostenlosen Nachrichten zur Verfügung. Über das Portal von Volkswagen können statt 20 nur noch 10 SMS pro Nutzer verschickt werden, bei everyday.com [Link entfernt] ist es seit Kurzem möglich, Kurzmitteilungen auch in die Netze von E-Plus und o2 zu verschicken. Bisher war dies nur in die D-Netze von T-Mobile und Vodafone möglich. Leider muss man sich auf der Webseite jedoch durch Teilnahme an Aktionen so genannte E-Beads verdienen. Für zehn E-Beads kann dann eine SMS verschickt werden.

Unser Dank gilt an dieser Stelle auch all unseren Lesern, die uns sowohl per E-Mail als auch im Forum immer wieder mit Hinweisen versorgt haben. Auch wenn wir nicht immer auf die einzelnen Hinweise reagieren, verloren geht keiner der wertvollen Tipps. Wir sammeln alle Tipps und werden künftig einmal im Monat über die Änderungen auf dem Free-SMS-Markt berichten. Bis dahin wünschen wir viel Spaß mit unserer Tabelle und beim kostenlosen Versenden der SMS.

Teilen