Ablösung

Wirtschaftswoche: Piech soll Sommer-Nachfolger bei Telekom werden

Telekom-Aufsichtsrat entscheidet wohl noch heute
Von dpa /
Kommentare (136)
AAA
Teilen

Der frühere Volkswagen-Chef Ferdinand Piech soll nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden Wirtschaftswoche Ron Sommer an der Spitze der Deutschen Telekom ablösen. Bundeskanzler Gerhard Schröder habe Piech das Amt am vergangenen Freitag bei einem Treffen im Berliner Kanzleramt angetragen, berichtete die Zeitung am Dienstag. Demnach werde Sommer spätestens am kommenden Montag zurücktreten.

Nach der monatelangen Kritik an seiner Unternehmensführung wird sich offenbar noch heute entscheiden, ob Ron Sommer weiterhin Vorstandschef der Deutschen Telekom bleibt. Sowohl Unternehmens- als auch Aufsichtsratskreise bestätigten gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters am Mittag, dass der Telekom-Aufsichtsrat noch heute zu einer außerordentlichen Sitzung zusammenkommen werde. Nach übereinstimmenden Aussagen vielerlei Quellen sei die Lage des Unternehmens nach der sich immer stärker auf Vorstandschef Sommer verengenden öffentlichen Diskussion Gegenstand der Beratungen am heutigen Tage. Auch auf dem Börsenparkett mehren sich Stimmen, Sommer könne im Hinblick auf die anstehenden Wahlen zum Opferlamm der Politiker im Kampf um die Gunst der Kleinaktionäre werden. Die generelle Strategie des Unternehmens werde sich jedoch sicherlich nichts ändern.

Die Börsen in Deutschland nahmen die Nachricht über die heutige außerordentliche Aufsichtsratsitzung sowie über den bevorstehenden Verkauf von T-Systems-Teilen wohlwollend auf. So stieg der Kurs bereits am Morgen deutlich an. Aktuell kann die Aktie weiter zulegen und notiert derzeit bei 10,98 Euro oder einem Plus von 3,6 Prozent im Vergleich zum Vortag.

Teilen