rauf

11881: 30 Sekunden ohne Zeittakt

Verbindungsentgelt bleibt aber bestehen
AAA
Teilen

Beim Auskunftsanbieter info.portal der o2 (früher Viag Interkom) ändern sich ab 1. Juli die Preise. Statt bisher 11 Cent pro Minute werden künftig 51 Cent pro Minute berechnet. Die Auslandsauskunft kostet gar 1,81 Euro pro Minute.

Zum Ausgleich für die starke Preissteigerung sind die ersten 30 Sekunden künftig kostenlos. Die Einwahlgebühr von 81 Cent wird aber weiterhin direkt nach Annahme der Verbindung durch info.portal berechnet. Da eine Standard-Auskunft ca. 40 Sekunden dauert, ändert sich deren Preis nicht. Gestaltet sich aber die Suche nach der Telefonnummer des gewünschten Gesprächspartners kompliziert, wird es deutlich teurer.

Im Vergleich zur Auskunft der Deutschen Telekom oder Telegate ist info.portal bei "langen" Auskünften günstiger. Aufgrund des hohen Verbindungsentgelts sind aber kurze Auskünfte bei info.portal teurer als bei den beiden Konkurrenten.

Entscheidender als der Preis ist aber die Service-Qualität. Nutzern der Auskunftsdienste kommt es darauf an, möglichst schnell die gewünschte Information zu erhalten.

Teilen