weg

Weiterer Abgang: net.com 2000 pleite

MLM-Reseller im Mobilfunkbereich nicht erfolgreich
AAA
Teilen (1)

Wie network-press.de meldet, hat das Erfurter Unternehmen net.com 2000 heute Insolvenz angemeldet. Hintergrund ist der gestrige Rücktritt des Vorstands Michael Mundt.

Net.com 2000 hatte in den vergangenen Jahren eine umfangreiche Vertriebs-Infrastruktur aufgebaut. Dabei setzte man voll auf MLM (multi-level-marketing) bei der jeder Vertriebspartner neue Vertriebspartner akquirieren kann. Die Abwicklung der so akquirierten Verträge erfolgte dabei zu einem großen Teil über die ebenfalls in Erfurt ansässige Telepassport.

In Probleme geriet die net.com aufgrund der Marktsättigung sowie der sinkenden Provisionen im Mobilfunk-Bereich. Zur Betreuung der über 10 000 Vertriebspartner war nämlich eine Zentrale mit über 100 Mitarbeitern aufgebaut worden.

Da die Mobilfunk-Verträge letztendlich über Telepassport laufen, dürfte sich für net.com-Kunden nicht viel ändern. Abschaltungen dürften nicht zu erwarten sein, auch die laufenden Rechnungen müssen natürlich weiterhin bezahlt werden.

Teilen (1)