Umstellung

D2 stellt Netztel-Kunden auf CallYa um

Umstellung erfolgt bereits seit letzten Freitag

Nachdem Netztel am vergangenen Mittwoch einen Insolvenzantrag gestellt hatte, werden jetzt alle Kunden, die bei dem Service-Provider einen D2-Vertrag abgeschlossen hatten, von D2-Vodafone auf D2-CallYa umgestellt. Das hat die Pressesprecherin von D2-Vodafone, Frau Döbele, gegenüber teltarif.de bestätigt. Begründet wurde diese Umstellung damit, dass die Verträge mit Netztel gekündigt wurden und man den D2-Kunden weiterhin Erreichbarkeit garantieren möchte. Zusätzlich wird jedem ehemaligen Netztel-Kunden ein Guthaben von 5 Mark auf das CallYa-Konto gutgeschrieben.

Zwar ergibt sich durch die Umstellung auf CallYa ein Recht auf Sonderkündigung für den Kunden, da es sich jedoch bei CallYa um eine Prepaid-Karte handelt, ist eine Kündigung nicht notwendig. Wer CallYa nicht nutzen möchte, kann gegebenenfalls sein Guthaben abtelefonieren und danach die Karte nicht weiter nutzen.

Alle anderen Kunden haben jedoch die Möglichkeit, wieder einen Vertrag mit D2 einzugehen. Hierfür hat D2 eine gesonderte Hotline eingerichtet. Unter der aus dem D2-Netz kostenlosen Rufnummer 0172-220338 können sich alle ehemaligen Netztel-Kunden über Angebote informieren. D2 wird in den nächsten Tagen voraussichtlich alle Kunden anschreiben und ihnen ein Angebot für einen neuen Vertrag mit D2 unter Beibehaltung der alten Rufnummer unterbreiten.

Für D1-Kunden von Netztel soll sich vorerst nichts ändern. Herr Schindera von T-Mobil bestätigte bereits gestern gegenüber teltarif.de noch einmal, dass die Netztel-Karten vorerst nicht abgeschalten werden. Eine weitere Nutzung ist bis auf weiteres möglich.