Faire Preise

BT Ignite nennt Preise zu Iridium, Thuraya und Dolphin

BT-Ignite rechnet sekundengenau zu den Mobilfunknetzen von Dolphin, Iridium und Thuraya ab
AAA
Teilen

Zwar kam der relativ unbekannte Mobilfunkanbieter Dolphin-Telecom vor kurzem in wirtschaftliche Schwierigkeiten, dank der Hilfe des Lieferanten Motorola wird das Netz, das aus einer Zusammenlegung der ehemaligen T-Mobil Netze "Chekker" und diverser regionaler Anbieter gebildet wurde, aber weiterbetrieben. Die Dolphin Telecom betreibt in Deutschland ein bundesweites Bündelfunknetz (Trunking) nach dem MPT-1327-Standard und baut derzeit ein digitales Bündelfunknetz nach dem Euro-Standard "TETRA" auf.

Die Bündelfunk-Teilnehmer sind auf Wunsch unter der Vorwahl 01672 zu erreichen, jedoch derzeit noch nicht aus allen Fest- oder Mobilfunk-Netzen. BT-Ignite berechnet seinen Festnetzkunden sekundengenau getaktet 34,8 Eurocent (68 Pfennig) pro Minute.

Zum Satelliten-Telefonnetz Iridium (Vorwahlen 008816 und 008817) (teltarif berichtete) werden sekundengenau 2,31 Euro pro Minute (4,51 Mark) berechnet, gegenüber früher eine deutliche Preissenkung. Zu beachten ist, dass dieser Preis nur vom BT-Ignite Festnetz aus, jedoch nicht von Viag Interkom Genion-Mobiltelefonen gilt. Was Viag berechnet, steht derzeit noch nicht fest.

Fast unbemerkt und als einer der ersten Festnetz-Anbieter hat BT-Ignite den Weg zum arabischen Satelliten-Netz Thuraya geöffnet (Vorwahl 0088216). Die Deutsche Telekom denkt im Moment noch über einen eigenen Anschluss nach. Bis jetzt war Thuraya nur aus dem Viag Mobilfunknetz zu erreichen - mit der Freischaltung im BT-Ignite Festnetz dürfte heute zu rechnen sein. Der Festnetzpreis liegt bei 1,73 Euro, was 3,38 Mark pro Minute entspricht bei sekundengenauer Taktung. Der Mobilfunkpreis ist noch nicht bekannt.

Erste Tests zu Iridium ergaben einwandfreie Verbindungen, bei Thuraya waren teilweise Wahlwiederholungen erforderlich.

Teilen