schnell

NGI: DSL-Flatrate in 33 Städten

Einführungspreis 99 Mark im Monat
Kommentare (240)
AAA
Teilen

NGI meldet sich zurück mit einer Flatrate. Per E-Mail an die bestehenden Kunden wurden die Rahmenbedingungen bekanntgegeben: 1 MBit/s Downstream, 256 kBit/s Upstream, unbegrenztes Volumen. Wer sich bis zum 30.06.2001 anmeldet, zahlt nur 99 Mark im Monat, danach dürfte es etwas teurer werden. Für die Flatrate wird ein separater DSL-Anschluss installiert; ngi garantiert die Bereitstellung innerhalb von vier Wochen, während die Telekom bei T-DSL Kunden teilweise auf nächstes Jahr (!) vertröstet. Die Höhe der Anschlussgebühr wurde leider nicht genannt. Weitere Infos sollen ab Dienstag auf www.ngi-dsl.de [Link entfernt] verfügbar sein.

Das Angebot ist außer dem Preis identisch mit Q-DSL von QSC. Anscheinend tritt NGI also als Reseller von QSC auf. Nach Ablauf der Einführungsphase dürfte der Preis von 99 Mark vermutlich auf 109 Mark steigen. QSC selber verlangt 59 Euro (115,40 Mark) monatlich.

Letztes Jahr hatte sich ngi mit einer Interconnection-basierten Analog- und ISDN-Flatrate schwer verkalkuliert und war an den davonlaufenden Kosten fast bankrott gegangen. Dieses Mal muss NGI jedoch keine Interconnect-Gebühren an die Telekom abführen, so dass das Risiko einer abermaligen Abschaltung deutlich geringer ist.

Teilen