Zusatzkosten

Super 24-Mobilfunk künftig mit Anschlussgebühr

Außerdem zweiter 0700-Tarif für 7,77 Mark im Monat
Von Volker Schäfer
AAA
Teilen

Ab 15. April berechnet der Erfurter Telefondiscounter Super 24 bei allen Mobilfunktarifen im D1-, D2- und E-Plus-Netz eine einmalige Anschlussgebühr von 49,95 Mark. Das Unternehmen schließt sich damit einem allgemeinen Trend an. E-Plus erhebt schon seit Monatsbeginn in allen Tarifen wieder eine Aktivierungsgebühr, T-D1 und D2 Vodafone handeln bei den neuen Tarifen TellySmart und D2 Sun genau so.

Ebenfalls neu bei Super 24 ist ein zweites Angebot für Persönliche Rufnummern mit der Vorwahl 0700. Der bisherige Tarif 0700 light bleibt unverändert bestehen. Das heißt, er ist kostenlos, ermöglicht dafür aber nur die Terminierung der Nummer auf Festnetz- und Genion-Anschlüsse.

Das neue "0700 Premium"-Angebot kostet dagegen 7,77 Mark monatlich, ermöglicht dafür aber die selbständige Einstellung der Zielrufnummern per Internet oder Telefon sowie die Weiterleitung der Persönlichen Rufnummer auch zu Handys oder Anschlüssen im Ausland. Hierfür fallen Kosten zwischen 29 Pfennig (Region Euro 1) und 1,69 Mark (Region Welt 3) pro Minute an. Die Abrechnung der Weiterleitungsgebühren erfolgt im 30/10-Sekunden-Takt, die Vertragsmindestlaufzeit beträgt zwölf Monate.

Teilen