mobiler CeBIT-Shop

12snap und T-Mobil bieten auf der CeBIT einen mobilen Shopping-Dienst

Ersten regionalisierten Cell Broadcast-Dienst übers Handy
Von Marie-Anne Winter

Das mobile Shopping nimmt für große Mehrheit aller Mobilfunkteilnehmer greifbare Gestalt an. Das Münchner Unternehmen 12snap hat mit dem Netzbetreiber T-Mobil einen Kooperationsvertrag abgeschlossen, um M-Commerce in Rahmen der CeBIT verstärkt zu promoten: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, das M-Commerce in Europa zur Realität gemacht hat.", sagt Martin Knauer, Leiter Marketing Standardmarkt bei T-Mobil. "12snap hat mit seinem Service bewiesen, dass Handys ihren Benutzern schon heute einen attraktiven Mehrwert bieten können, der weit über die individuelle Kommunikation hinausgeht."

Auftakt der Zusammenarbeit ist ein CeBIT-Kanal auf Basis von Cell Broadcast, den 12snap zusammen mit T-D1 und D2 realisiert. Dieser Kanal versorgt die CeBIT-Besucher mit Messe-Highlights, Produkt-News, Informationen zu Veranstaltungen rund um die CeBIT und Tipps zur Abendgestaltung. Bei diesem CeBIT-Kanal handelt es sich um den ersten regionalisierten Cell Broadcast-Dienst übers Handy.

Ab April steht der kostenlose Entertainment- und Shopping-Service von 12snap auch den über 20 Millionen T-D1-Kunden zur Verfügung. Die Kooperation zwischen T-Mobil und 12snap beinhaltet zudem eine weitreichende Zusammenarbeit im Bereich Marketing.

"Die Kooperation mit T-Mobil ist ein entscheidender Schritt für unser junges Unternehmen: Vier von fünf Handybesitzern können jetzt unser Angebot nutzen", sagt Dr. Michael Birkel, CEO bei 12snap. "Wir freuen uns darauf, mit T-Mobil als weiterem starken Partner den M-Commerce in Deutschland voranzutreiben und aus dem Handy ein vollwertiges Massenmedium zu machen." Ob der bemühte Optimismus der Anbieter berechtigt ist, darf augenblicklich angeweifelt werden. Erst kürzlich hat eine Emnid-Umfrage ergeben, dass ein Drittel aller Deutschen den Einkauf per Handy für eine überflüssige Spielerei halten.