Nächster Versuch

Iridium: Kommerzieller Service startet nächsten Monat

Iridium Satellite schließt Verträge mit Service-Anbietern ab
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Iridium Satellite LLC, der einzige Anbieter von nach eigener Aussage "wirklich globaler, wirklich mobiler Telefongespräch- und Datenübertragung via Satellit", hat jetzt Verträge mit 13 Service-Anbietern abgeschlossen. Damit werden weltweite Vertriebskanäle für den Start von Iridiums kommerziellem Service im kommenden Monat sichergestellt. Auf diese Weise können die Service-Anbieter Iridiums Dienste an Industrien und Regierungsprojekte in entlegenen Regionen vermarkten, wo keine andere Form der Kommunikation zur Verfügung steht.

"Bei der Auswahl der Service-Anbieter haben wir uns nach etablierten Unternehmen umgesehen, die Iridium als Teil einer umfassenden Lösung für Satelliten-Kommunikation an Industrie und Regierungen verkaufen", sagte Dan Colussy, Chairman und CEO von Iridium. "Diese robusten und erfahrenen Distributionskanäle sind eine wichtige Komponente in unserem Launch-Plan und werden ein Faktor für Iridiums Erfolg und Profitabilität sein."

Dieses erste weltumspannende Satelliten-Netz war in den vergangenen Jahren immer wieder mit Bankrott-Meldungen in den Schlagzeilen, bis sich quasi in letzter Minute der Technologie-Konzern Boeing als Retter anbot. Und auch das Pentagon ließ ein paar Millionen Dollar springen, um weiterhin von der eigentlich für zivile Nutzer gedachten Satellitentechnik profitieren zu können. Zu den Branchen, die von Iridiums Service-Anbietern bedient werden, gehören Schifffahrt, Marine, Öl/Gas, Fischerei, Bergbau, Bauwesen, Forstwirtschaft, regierungsunabhängige Hilfsorganisationen, Segelsport/Freizeit und Regierungen.

Teilen