Übernommen

Deutsche Telekom: 105,9 Milliarden Mark für VoiceStream

Aufsichtsräte stimmten der Übernahme zu
Von AFP / Frank Rebenstock
AAA
Teilen

Die Deutsche Telekom übernimmt den US-Mobilfunkbetreiber VoiceStream für 50,7 Milliarden Dollar (105,9 Milliarden Mark). Gezahlt werde in eigenen Aktien und in bar, teilte das deutsche Unternehmen heute in Bonn mit. Den VoiceStream-Aktionären würden 3,2 Telekom-Aktien plus 30 Dollar pro VoiceStream-Aktie geboten. Zudem wird die Telekom VoiceStream-Schulden in Höhe von fünf Milliarden Dollar übernehmen. Der US-Mobilfunkanbieter verfügt derzeit nach eigenen Angaben über rund 2,3 Millionen eigene Kunden. Über Beteiligungen und Partner werden bis zu 220 Millionen Kunden - dann aber auch im Festnetz - erreicht.

Die Aufsichtsräte beider Unternehmen stimmten der Übernahme laut Telekom bereits am Sonntag zu. Der Bonner Konzern wird für den VoiceStream-Kauf 828,8 Millionen T-Aktien aus dem auf der Hauptversammlung im Mai genehmigten Kapital ausgeben. Die Übernahme soll im Lauf des ersten Halbjahres 2001 abgeschlossen werden, wenn die zuständigen Aufsichtsbehörden zustimmen.

Teilen