Schneller!

ELSA: Schnelle Modems kommen im Herbst auf den Markt

Der Anbieter ELSA wird bereits im Herbst die ersten "V.92-ready"-Modems ausliefern
Von Marie-Anne Winter

Mit dem neuen ITU-Standart V.92 wird der Abstand zwischen ISDN und den guten alten Analog-Modems immer kleiner. Mit "Quick-Connect" wird die für den Verbindungsaufbau benötigte Zeit (der "Handshake") mehr als halbiert. Außerdem können die neuen V.29-Modems mit "Modem-on-hold" Datenverbindungen während eines eingehenden Telefonats "parken", man muss die Datenverbindung also nicht mehr unterbrechen, damit man Anrufe entgegenehmen kann. Auch die Übertragungsleistung wird erheblich verbessert - teltarif.de berichtete bereits darüber.

ELSA rechnet damit, dass noch in diesem Jahr die ersten Einwahlmöglichkeiten für V.92 eingerichtet werden und bietet deshalb ab Herbst in die ersten "V.92-ready"-Modems an. Die dazu gehörige Software soll auf der ELSA Firmenhomepage zum kostenlosen Download angeboten werden. Weil aus technischen Gründen kein Update der bisher angebotenen MicroLink-V.90-Modems auf V.92 möglich ist, will der deutsche Marktführer unter den Anbietern für Analog-Modems seinen Bestandskunden ein "attraktives Tauschangebot" unterbreiten, wenn sie sich für ein neues V.92-Modem entscheiden.