Start

Mox: Kostenlos telefonieren bald auch in Berlin

Nach Testbetrieb derzeit aber nur 9 Minuten - Weiterer Netzausbau in Arbeit.
Von Andreas Schlebach
AAA
Teilen

Kostenlos telefonieren über den "Sponsor-Call" von Mox ist ab kommender Woche auch in Berlin möglich. Den zunächst für den 8. März bestätigten Starttermin musste das Ratinger Unternehmen kurzfristig verschieben. Anders als zum Start der Werbetelefonie Anfang Dezember in NRW sind hier zunächst nur 9 statt wie ursprünglich geplant bis zu 15 Minuten Gratis-Telefonieren möglich.

Wie bekannt, muss sich der Kunde über die 0800-0030000 ins Mox-System einwählen und zunächst neun (statt bislang fünf) Fragen zur Person beantworten, damit ihm möglichst zielgruppengerechte Werbung vorgespielt werden kann. Nach Freischaltung kann man dann pro Werbespot, der jeweils vor dem Telefonieren eingeblendet wird und eine Länge von rund 30 Sekunden hat, je drei Minuten kostenlos ins deutsche Festnetz telefonieren. Dies ist nach Erfahrungswerten von teltarif-Lesern auch von Telefonzellen aus möglich.

Laut Mox sind derzeit keine weiteren Einschränkungen bei der Werbetelefonie gegeben. In der Vergangenheit hatten teltarif-Leser wiederholt über zeitweilige Engpässe bei der Verfügbarkeit des Sponsor-Calls geklagt. Zuletzt hatten sich auch Kunden, die den Dienst schon zuvor genutzt hatten, neu registrieren lassen müssen.

Auch beim Testbetrieb in den letzten Tagen in Berlin kam es nach Beobachtungen eines Sponsor-Call-Nutzers zu Einschränkungen. Nachdem dieser den Dienst, wie er selbst schildert, "fleißig" genutzt hatte, bekam er die Ansage "Dieser Anschluss ist vorübergehend nicht zu erreichen". Von einer anderen MSN seines ISDN-Anschlusses war der Sponsor Call dann doch wieder verfügbar. Seine Vermutung: Mox limitiert die maximale Nutzung pro Tag.

Nach NRW und Berlin soll der Dienst den Firmenplanungen zufolge schon im April bundesweit nutzbar sein.

Teilen