Mox - Mix

Mox Telecom: Neue Preise zum 15. August.

Innerdeutsche Ferngespräche bei Mox in der Hauptzeit für 11,9 Pfennig pro Minute. Die Nebenzeit gilt künftig auch am gesamten Wochenende.

Die Ratinger Telefongesellschaft Mox Telecom senkt zum 15. August die nationalen Festnetzpreise. In der Hauptzeit, werktags von 8 bis 21 Uhr, kostet ein nationales Ferngespräch künftig 11,9 statt 13,9 Pfennig wie bisher. In der Nebenzeit sinkt der Minutenpreis von 7,9 auf 6,9 Pfennig. Weitere Neuerung: Ab Mitte August wird das Wochenende rund um die Uhr im Nebenzeit-Tarif abgerechnet; der Gesprächspreis liegt also bei 6,9 Pfennig pro Minute.

Im Bereich der Auslandstarife entfällt die bisherige Aufteilung in Haupt- und Nebenzeit. Alle Preise gelten künftig an allen Wochentagen rund um die Uhr. Großbritannien ist somit beispielsweise für einen Minutenpreis von 14,9 Pfennig zu erreichen. Der Verbindungspreis in die USA liegt bei 17,9 Pfennig und nach Kanada werden 19,9 Pfennig pro Minute berechnet.

Im Gegensatz zu diesen Preissenkungen werden Gespräche aus dem Fest- ins Mobilfunknetz allerdings deutlich teurer. So kostet künftig eine solche Verbindung an allen Wochentagen rund um die Uhr 59,9 Pfennig pro Minute. Damit ist Mox nach 3U die zweite Firma, die den Gesprächspreis ins Mobilfunknetz deutlich anhebt. Zugang zum Netz bekommt jeder, der sich für Call by Call oder zur Preselection anmeldet. Die Abrechnung erfolgt im jedem Fall im Sekundentakt, bei Call by Call gilt aber für Neukunden ein Mindestumsatz von DM 9,90 im Monat.