Handy-Gezwitscher

Aquila Messenger - unkompliziert Chatten mit Twitter

Der Aquila Messenger for Twitter ermöglicht Nutzern von Android-Mobilgeräten einfache Konversationen mit Freunden über den Mikroblogging-Dienst. Dabei wird vor allem auf eine gute Personalisierung geachtet.
AAA
Teilen (5)

Screenshots vom Aquila MessengerScreenshots vom Aquila Messenger Der Mikroblogging-Dienst Twitter wird gerne auch für Chats mit Freunden genutzt, nun gibt es eine Android-App, die diese Funktion komfortabler ermöglicht. Der Aquila Messenger for Twitter ist kostenlos in Google Play verfügbar. Es handelt sich hierbei um eine noch nicht offiziell veröffentlichte Betaversion des Programms, die bereits gut funktioniert.

Entwickelt wurde die Applikation von John Rees, einem Mitglied des Forums xda-developers. Neben der an WhatsApp erinnernde Messaging-Funktion gefallen die umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten der Oberfläche und der Multi-Account-Support.

Aquila Messenger – Twitter als Chat-Plattform

Privatpersonen, Unternehmen und Prominente nutzen den Mikroblogging-Service mit dem blauen Vogel gleichermaßen gerne. Auf dieser Plattform lassen sich aber nicht nur Neuigkeiten über Mini-Posts teilen, sondern auch Chats führen. Diesem Feature widmet sich der Aquila Messenger, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine unkomplizierte Unterhaltungsplattform für Twitter zur Verfügung zu stellen.

Hinter dem Entwickler-Pseudonym M² Labs der Android-App verbirgt sich das xda-developers-Mitglied John Rees. Es ist sein Erstlingswerk in Google  Play – und dafür sieht das Gebotene durchaus professionell aus. Als Voraussetzung für die Nutzung des Programms muss Android 5.0 oder höher vorhanden sein. Mit circa 16 MB Installationsgröße beansprucht der Aquila Messenger nur wenig internen Speicher. Als Berechtigung möchte die App lediglich Zugriff auf den Datenplatz, damit Multimediadateien übertragen und empfangen werden können.

Aquila Messenger kurz ausprobiert

Im Schnellmenü haben Sie praktischerweise die Möglichkeit, andere Twitter-Nutzer zu diesem Messenger einzuladen. Die eigentlichen Einstellungen beinhalten eine Vielzahl an Optionen für die Personalisierung. Es können komplette Themes gewählt, oder die Farben für das Programm und die Nachrichten separat eingestellt werden. Hintergründe lassen sich als einzelne Farbe oder in Form von Fotos festlegen. Als Hinweis auf neu eingegangene Chat-Nachrichten sind Töne, Vibration und die Smartphone-LED konfigurierbar.

Klasse fanden wir die gebotenen Möglichkeiten, die Datenflatrate des Mobilgeräts zu schonen. Update-Intervalle, HD-Videowiedergabe und die Wahl des Netzwerks (WLAN oder Mobilfunk) lassen sich regeln. Außerdem können mehrere Accounts im Aquila Messenger zusammengefasst werden. Es handelt sich bei dieser App um eine reine Chat-Applikatikon für Twitter, es ist also weder möglich, Tweets zu erstellen, noch welche zu lesen. Sie können den Aquila Messenger hier herunterladen.

In einer tabellarischen Übersicht präsentieren wir Ihnen die wichtigsten Smartphone-Messenger.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Twitter