Apps

200 000 Anwendungen für Android-Smartphones

Außerdem 400 000 iPhone-Apps und 5 000 Tools für Windows Phone 7
AAA
Teilen

Kurz vor dem Jahresende haben Analysten noch einmal nachgezählt, wie viele Zusatz-Programme es aktuell für die verschiedenen Smartphone-Plattformen gibt. Dabei ist es keine Überraschung, dass das iOS-Betriebssystem, das neben dem Apple iPhone auch für das iPad und den iPod touch genutzt wird, nach wie vor die größte Plattform darstellt.

Knapp 400 000 Zusatz-Programme, mit denen sich der Funktionsumfang der mobilen Multimedia-Geräte von Apple, sind bereits im AppStore vertreten, so dass davon auszugehen ist, dass Steve Jobs anlässlich seiner für Januar erwarteten Keynote das Überschreiten dieser Grenze bekanntgeben wird. Knapp ein Zehntel der Anwendungen ist speziell für das iPad mit seinem 9,7 Zoll großen Touchscreen gedacht.

Die Android-Plattform holt aber immer mehr zu Apples iOS auf. So sind im Android Market inzwischen 200 000 Anwendungen zu finden - mit dem Vorteil eines noch immer gegenüber allen anderen Smartphone-Systemen deutlich größeren Anteils an kostenlosen Programmen. Auffällig ist: Noch vor wenigen Monaten gab es für das iPhone dreimal so viele Apps wie für Android. Jetzt sind es "nur noch" doppelt so viele.

Windows Phone 7: 5 000 Apps im ersten Vierteljahr

Knapp drei Monate nach der Öffnung des Windows Marketplace for Mobile verzeichnet der zentrale Software-Shop für Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone 7 mehr als 5 000 Anwendungen. Wie in den Anfangszeiten der Mitbewerber-Plattformen kommen derzeit noch nahezu täglich neue interessante Applikationen hinzu.

Seit wenigen Tagen gibt es im Windows Marketplace for Mobile beispielsweise die Anwendung von "Das Örtliche". eBay ist ebenfalls mit einer eigenen App vertreten und bei guenstiger.de finden sich aktuelle Preisvergleiche. Die Deutsche Bahn will ihren RailNavigator, der schon für verschiedene andere Smartphone-Betriebssysteme verfügbar ist, bald auch auf das Windows Phone bringen.

Kaum Wachstum bei webOS

Entwickeln sich iOS, Android und Windows Phone 7 weiter, so zeigt sich auf der webOS-Plattform von Palm bzw. HP Stagnation. Der App Catalog bietet kaum mehr Programme als der Windows Marketplace - und das knapp zwei Jahre nach dem Start. Die Blackberry AppWorld vermeldete hingegen vor wenigen Wochen, immerhin mehr als 15 000 Apps an Bord zu haben.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Weitere Meldungen zu Windows Phone 7