Störung
AAA
Teilen (31)

Störung bei Apple-DienstenStörung bei Apple-Diensten Seit dem Umstieg auf iOS 11 klagen zahlreiche Nutzer von iPhone und iPad über Probleme beim Zugriff auf den AppStore von Apple und bei einigen Funktionen von Apple Music. Auch wir konnten in der Redaktion mit mehreren Geräten beobachten, dass die Performance einiger Online-Dienste von Apple unter dem aktuellen Betriebssystem schlechter als bisher ist als unter iOS 10.x.

Hin und wieder ist der AppStore überhaupt nicht erreichbar. In diesen Fällen bleiben die Menüs nach Aufrufen der Anwendung einfach leer. Zum Teil klappt der Zugriff auf den Spiele- und Software-Shop für die mobilen Apple-Geräte wieder, wenn man die Applikation schließt, aus dem Multitasking-Menü löscht und neu startet.

Langsame Downloads und fehlende In-App-Käufe

Weit schwerwiegender sind Probleme mit dem Download neuer Anwendungen oder dem Update bereits installierter Apps. Zum Teil dauert das Herunterladen aus dem AppStore auch über einen schnellen Internet-Zugang sehr lange. Teilweise brechen die Downloads ab oder werden erst gar nicht gestartet.

Weiteres Problem: Zum Teil werden bereits getätigte In-App-Käufe nicht erkannt - ein Fehler, den wir ebenfalls reproduzieren konnten. Nach der Aktualisierung einer Software aus dem AppStore waren die Premium-Funktionen nicht mehr verfügbar. Der Versuch der Wiederherstellung scheiterte mit dem Hinweis auf ein angeblich fehlendes Abonnement.

Aboverwaltung und Apple Music gestört

Systemstatus von Apple bestätigt ProblemeSystemstatus von Apple bestätigt Probleme Oft besteht das Problem, dass der eigene Apple-Account nicht administriert werden kann. Der Zugriff auf die entsprechenden AppStore- oder iTunes-Store-Seiten ist sehr langsam oder überhaupt nicht möglich. So lassen sich unter anderem Abonnements nicht verlängern oder kündigen. Bei Apple Music kommt es vor, dass der Zugriff auf Playlisten in der Cloud nicht möglich ist oder die eigene Mediathek nicht geladen werden kann. Diese und weitere Probleme bestätigt auch die Systemstatus-Seite auf der Apple-Homepage. Demnach sind offenbar zahlreiche Online-Dienste von Apple von der Störung betroffen - unter anderem auch der Mac AppStore und das Apple TV. Wann Apple den Fehler endgültig beheben kann, ist derzeit noch unklar. In den vergangenen zwei Wochen trat die Störung regelmäßig - mal mehr, mal weniger stark - auf.

Teilen (31)

Mehr zum Thema Apple