App-ge-fahren

Geld sparen beim Autofahren mit Smartphone-Apps

Günstiger Tanken und Co. mit Android und iPhone
Von Nils Merker
AAA
Teilen

Ausgewählte Apps zum Sparen beim AutofahrenAusgewählte Apps zum Sparen beim Autofahren Kraftstoff ist in diesem Jahr so teuer wie nie. Wer heute von A nach B möchte, der ist deshalb froh, wenn er wenigstens ein bisschen Sparpotential nutzen kann. Wie gut, dass es in der Welt der Smartphone-Apps mittlerweile Anwendungen gibt, die den leidgeplagten Fahrzeugführern dabei helfen können. Wir haben einige ausgewählte Autofahrer-Apps für iPhone und Android unter die Lupe genommen und zeigen, ob diese dazu geeignet sind, den Geldbeutel zu entlasten.

Günstiger Tanken mit "Mehr tanken"

Mehr Tanken
App: Mehr Tanken
Erhältlich für: Android, iPhone
Preis: kostenlos
Sparfaktor: hoch
Mehr Benzin fürs Geld, das ist der Traum eines jeden Möchtegern-Schumis. Die App "mehr tanken", mit der wir unseren Blick in die Welt der Helferlein für Autofahrer beginnen möchten, hat genau dies zum Ziel. Sie listet die jeweils günstigsten Tankstellen der Umgebung und deren aktuelle Spritpreise auf. Die Daten erhält die App direkt von den Nutzern. Dazu stellt "mehr tanken" eine Schnittstelle bereit, über die ohne weitere Registrierung die aktuellen Preise übermittelt werden können. Dies kann beispielsweise direkt in der Wartezeit, in der das Auto vollgetankt wird, vorgenommen werden. Der Community-Faktor der App hat aber natürlich auch den Nachteil, dass nicht immer alle Preise vorhanden sind bzw. diese nicht immer aktuell vorliegen. Im Test zeigt sich allerdings, dass auch in kleineren Orten Tankstellen von Nutzern gemeldet wurden und die Preise oft tagesaktuell sind.

Staumobil hilft, Staus zu vermeiden

Staumobil
App: Staumobil
Erhältlich für: Android, iPhone
Preis: kostenlos
Sparfaktor: gering
Zeit ist Geld, deshalb kann langes Warten im Stau extrem nervig sein. Zudem verbraucht das Auto dabei mehr Kraftstoff. Abhilfe schafft die App Staumobil, welche bestenfalls vor Fahrtantritt befragt wird, ob auf der Strecke Staupotential herrscht. Im Fall der Fälle schont eventuell ein kleiner Umweg oder ein späterer Start Geldbeutel und Nerven des Autofahrers.

Teure Fotos vermeiden mit Blitzer-Warner

Blitzer.de
App: blitzer.de
Erhältlich für: Android, iPhone
Preis: kostenlos
Sparfaktor: hoch (mit Risiko)
Natürlich möchte jeder Autofahrer gerne vor mobilen oder fest installierten Blitzern gewarnt werden. Was in einigen Ländern erlaubt ist, verbietet jedoch das deutsche Verkehrsrecht. Gemäß §23 Abs. 1b ist es dem Autofahrer daher untersagt, technische Hilfsmittel als Warnanzeige für Geschwindigkeitsmessungen zu nutzen. Wer Apps, wie die von blitzer.de nutzt, sollte sich also immer diesem Risiko und den Folgen bewusst sein. Eines sollte diese App ganz sicher nicht sein: ein Freifahrtschein für Raser.

Mitfahrer finden mit flinc

flinc
App: flinc
Erhältlich für: Android, iPhone
Preis: kostenlos
Sparfaktor: mittel bis hoch
Eine etwas andere Art, Benzinkosten zu sparen, bietet die App flinc. Das Ludwigshafener Startup setzt dabei auf soziales Mitfahren. Wer beispielsweise öfter die gleiche Strecke fährt, etwa zur Arbeit oder zum Sport, kann so freie Plätze im Auto über die flinc-App anbieten und dafür Mitfahrer gewinnen. Schont die Umwelt und den Geldbeutel. Umgekehrt, also als Mitfahrer, funktioniert flinc natürlich auch und ist gerade in größeren Städten eine gute und vor allem günstige Alternative zum Taxi.

Carsharing-Apps nutzen

flinkster
App: flinkster
Erhältlich für: Android, iPhone
Preis: kostenlos (tlw. Anmeldegebühr)
Sparfaktor: hoch
Ebenso per Smartphone finden lassen sich Autos, die mal eben so für eine Kurzstrecke in der Stadt genutzt werden können und die später wieder abgegeben werden, entweder an der Ausleihstation oder auch irgendwo im Stadtgebiet. Praktisch für alle, die selbst kein Auto besitzen und nicht zu meist teureren Mietwagen greifen möchten. Anbieter und Apps gibt es viele, unter anderem Quicar [Link entfernt] von Volkswagen in und um Hannover oder DriveNow von BMW in München und Berlin. Das größte Angebot an Autos im Bundesgebiet und im Vergleich (PDF) günstige Preise hat jedoch die App flinkster der Deutschen Bahn.

Mit myTaxi effizienter Taxi fahren

myTaxi
App: myTaxi
Erhältlich für: Android, iPhone
Preis: kostenlos
Sparfaktor: gering
Den lästigen und je nach Handytarif teuren Anruf bei der Taxizentrale spart die App myTaxi. Anfragen nach freien Taxen erfolgen direkt über das Smartphone, dabei kann live auf einer Karte verfolgt werden, welches Taxi demnächst um die Ecke biegt. Vor Fahrtantritt rechnet myTaxi zudem die groben Kosten aus. Das Sparpotential bei dieser App ist sicherlich nicht so hoch, der Vorteil liegt hier klar in der Effizienz.

Viel ungenutztes Potenzial in weiteren Apps

Smartphones eignen sich im Auto nicht nur als Navigationsgerät oder Musikabspieler, sie bieten über spezielle Apps zudem Sparpotential. Aufpassen muss der Autofahrer dabei nur, dass er die Regeln der STVO beachtet und das Handy entsprechend vor oder nach der Fahrt bedient.

Neben den genannten Apps gibt es noch weitere Angebote, welche allerdings in den seltensten Fällen wirkliches Sparpotential bieten. So gibt es gleich eine ganze Reihe von Apps für die Parkplatzsuche, leider bietet keine davon eine wirklich gute Übersicht über die Kosten der einzelnen Parkmöglichkeiten. Hier gibt es also noch Potential.

Mit der zunehmenden Verbreitung von Apps auch in Autoradios bzw. Navigationssystemen wären zudem intelligente Assistenten wünschenswert, etwa um auf Basis der App-Daten anderer Fahrer überfüllte Straßen oder Parkhäuser von vornherein umgehen zu können.

Gerade der Zukunftstrend der intelligenten Mobilität [Link entfernt] sowie die Verkehrsplanung mit Hilfe von Sensoren, beispielsweise in Smartphones, können von Apps und deren Nutzung in den nächsten Jahren profitieren. Wenn dadurch am Ende die Fortbewegung schneller und effizienter wird, schont dies sicher auch den Geldbeutel der Nutzer. Die Anfänge dafür sind jedenfalls gemacht.

Übrigens hat auch teltarif.de eine App zum Geldsparen im Angebot. Den kostenlosen Dienst 0180-Telefonbuch gibt es als iPhone-App oder Web-App für Android und andere Smartphones. Autofahrer sparen hier beispielsweise bei Anrufen zur Versicherung, Werkstatt oder Automobilclub.

Teilen

Mehr zum Thema Apps