Termin

WWDC: iOS 10 und das neue Mac OS kommen am 13. Juni

Die WWDC 2016 findet vom 13. bis 17. Juni statt. Auf der Veranstaltung werden iOS 10 und das neue Mac OS erwartet. Aber auch neue Smartwatches und neue Macs könnte Apple auf der Keynote zur Entwicklerkonferenz vorstellen.
AAA
Teilen (4)

Apple hat den Termin für die diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC offiziell bekanntgegeben. Die Veranstaltung wird demnach vom 13. bis 17. Juni im Moscone West in San Francisco stattfinden. Entwickler können ab sofort Tickets für das Event beantragen. Da die Nachfrage voraussichtlich deutlich größer als die Anzahl der verfügbaren Teilnehmerplätze sein wird, will Apple die Eintrittskarten wie in den Vorjahren nach dem Zufallsprinzip vergeben.

Traditionell eröffnet Apple die WWDC mit einer Keynote. Diese Veranstaltung wird der Hersteller voraussichtlich nutzen, um vor allem neue Software-Lösungen vorzustellen. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei iOS 10, die nächste Version des Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch. Die Firmware für die Mac-Computer soll indes auch eine neue Bezeichnung bekommen. Anstelle von OS 10 wird die nächste Version des Betriebssystems laut Branchenberichten wieder die Bezeichnung Mac OS erhalten.

Apple gibt WWDC-Termin bekanntApple gibt WWDC-Termin bekannt Welche Neuerungen die neuen Betriebssysteme mit sich bringen, ist noch nicht bekannt. Für iOS 10 wären beispielsweise Verbesserungen für die iPad-Pro-Tablets denkbar. Vor allem auf dem bereits seit Ende vergangenen Jahres erhältlichen iPad Pro mit 12,9 Zoll großem Touchscreen ließen sich deutlich mehr App-Icons unterbringen. Derzeit wird der von den kleineren Apple-Tablets bekannte Startbildschirm lediglich vergrößert dargestellt.

Neue Apple Watch und neue Macs?

Neben Betriebssystemen könnte es auf der diesjährigen WWDC aber auch neue Hardware von Apple geben. So wird beispielsweise darüber spekuliert, dass der Hersteller eine verbesserte Version seiner Smartwatch vorstellt. Dabei wird - ähnlich wie bei den iPhones - über eine "S-Version" diskutiert, bei der es im Vergleich zu den bereits seit dem vergangenen Jahr erhältlichen Modellen der Apple Watch nur leichte Verbesserungen gibt.

Die WWDC 2016 findet ab 13. Juni stattDie WWDC 2016 findet ab 13. Juni statt Auch neue Macs sind denkbar. So wurde das Spitzenmodell, der Mac Pro, nun schon seit einigen Jahren nicht mehr aktualisiert. Auch neue MacBooks könnten auf der Agenda für die Entwicklerkonferenz stehen. So wären neue MacBook-Pro-Modelle ebenso möglich wie eine Neuauflage des 12-Zoll-MacBooks. Spannend bleibt indes die Frage, ob die MacBook-Air-Reihe nochmals ein Update erhält.

Mit neuen Smartphones und Tablets ist dagegen nicht zu rechnen, nachdem das iPhone SE und das iPad Pro 9.7 erst vor wenigen Wochen vorgestellt wurden. Erst im Herbst könnte das iPhone 7 auf den Markt kommen. Weitere Details zu möglichen künftigen iPhone-Versionen haben wir in einer eigenen Meldung zusammengefasst.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Apple