WWDC

iOS7, Mac OS X 10.9 und mehr: Das ist von Apple zu erwarten

Update für MacBook Air und neuer Mac Pro wahrscheinlich
AAA
Teilen

Am Montagabend eröffnet Apple die WWDCAm Montagabend eröffnet Apple die WWDC Am Montag eröffnet Apple-Chef Tim Cook die Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco. Wie berichtet sind die Erwartungen in die Neuheiten, die das Unternehmen vorstellt, sehr groß, zumal Apple seit dem Update für eine iPads im Herbst vergangenen Jahres kaum noch Neuheiten präsentiert hat.

Allerdings hatte Cook schon vor einigen Wochen klargestellt, dass es erst ab Herbst sowie im kommenden Jahr wieder größere Produkt-Innovationen von Apple geben wird. Auf der WWDC geht es dagegen vornehmlich um Software, so zum Beispiel um neue Versionen der Betriebssysteme für den Mac sowie für die mobilen Geräte wie iPhone, iPad und iPod touch.

Update (10.06.2013): Mittlerweile hat die Keynote statt gefunden und Apple hat sowohl Neuigkeiten in Sachen MacOS als auch iOS7 präsentiert. Details lesen Sie in der News zum neuen Mac OSX Mavericks bzw. in der News zum iOS7.

Neue Macs auf der WWDC?

Dennoch rechnen Beobachter damit, dass es auch einige Hardware-Neuheiten auf der Entwicklerkonferenz geben wird. So ist der Mac Pro, der sich - wie der Name schon vermuten lässt - vor allem an professionelle Anwender richtet, schon seit dem Frühjahr in Europa nicht mehr erhältlich. In den USA wird seit Jahren eine nahezu unveränderte Version des Computers verkauft. Hier ist die Vorstellung einer neuen Geräte-Generation wahrscheinlich.

In Branchenkreisen wird darüber hinaus damit gerechnet, dass Apple eine neue Generation des MacBook Air vorstellen wird, zumal die derzeit noch aktuellen Modelle bei einigen Händlern kaum noch lieferbar sind. Nachbestellungen sind nicht mehr möglich, was bei Apple in der Regel darauf hindeutet, dass der Nachfolger des jeweiligen Produkts kurz vor der Markteinführung steht.

In früheren Jahren wurde auch die jeweils neueste iPhone-Generation auf der WWDC vorgestellt. Seinerzeit hatte Apple aber ein Update des iOS-Betriebssystems jeweils schon in Frühjahr gezeigt. Die Software ist dann zusammen mit dem neuen iPhone im Sommer ausgeliefert worden.

iOS7 wurde bislang aber noch nicht präsentiert und es ist kaum zu erwarten, dass Apple eine neue Smartphone-Generation vorstellt, ohne auch gleich ein überarbeitetes Betriebssystem auf den Markt zu bringen. Demnach ist es wahrscheinlich, dass Apple am Montagabend einen Ausblick auf iOS7 gibt. Die Software wird dann im Herbst zusammen mit einem neuen iPhone für Endverbraucher freigegeben.

Nach kleinem Update große Aktualisierung für Mac OS-X?

Auch eine neue Variante des Mac-OS-X-Betriebssystems ist auf der WWDC zu erwarten, nachdem Apple erst vor wenigen Tagen mit der Firmware-Version 10.8.4 ein kleineres Update veröffentlicht hat. Mit dieser Aktualisierung wurden unter anderem Probleme bei der Verwendung von WLAN, Microsoft Exchange und FaceTime behoben. Welche Features Mac OS-X 10.9 mit sich bringen wird, bleibt abzuwarten.

teltarif.de wird am Montagabend die Redaktionszeiten verlängern und von den Neuheiten aus San Francisco berichten. Die Keynote beginnt um 19 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit. Bis etwa 20.30 Uhr sollte weitgehend bekannt sein, welche neuen Gadgets und Software-Features der Hersteller mit zur Entwicklerkonferenz gebracht hat.

Teilen

Weitere Meldungen zu Apple-Produkten