WWDC

Gerücht: Neue Geräte von Apple schon im Juni

Apple wird auf der WWDC im Juni voraussichtlich neue MacBooks vorstellen. Zudem gibt es Gerüchte um einen Siri-Lautsprecher. Spekulationen um das iPhone 8 schon im Juni sind dagegen eher unwahrscheinlich.
AAA
Teilen (17)

Apple bereitet sich auf die WWDC vorApple bereitet sich auf die WWDC vor Apple nutzt die Entwickler­konferenz WWDC in der Regel vor allem zur Vorstellung von Software-Neuheiten. In diesem Jahr könnte es auf der am Pfingstmontag startenden Veranstaltung allerdings auch um neue Endgeräte gehen. Spekulationen, dass der amerikanische Technologie­konzern sogar das iPhone 8 als Über­raschung schon Anfang Juni vorstellt, sind eher unwahr­scheinlich. Realistischer ist da schon ein smarter Lautsprecher mit Siri-Anbindung als Konkurrenz zu Amazon Echo und ähnlichen Produkten.

Auf der WWDC soll darüber hinaus das nächste Tablet von Apple präsentiert werden. Dabei handelt es sich um das iPad Pro mit 10,5 Zoll großem Touchscreen. Hinweise auf dieses Gerät gibt es schon seit einigen Monaten. Vorgestellt wurde es bislang aber nicht, zumal Apple 2017 auch die früher übliche Frühjahrs-Keynote ausgelassen hat.

Allerdings gibt es mittlerweile auch Branchen­berichte, nach denen Apple das iPad mini nicht mehr aktualisieren wird. Das Tablet mit 7,9-Zoll-Display verkauft sich offenbar seit Markt­einführung der iPhone-Modelle mit 5,5-Zoll-Touchscreen nur noch sehr schlecht, so dass sich eine Neuauflage nicht mehr lohnt. Unklar ist wiederum noch, ob Apple auch dem iPad Pro mit 12,9 Zoll großem Touchscreen ein Update spendieren wird.

Neue MacBook-Reihe auf der WWDC

Auch die MacBook-Reihe soll auf der WWDC einem Bloomberg-Bericht zufolge ein Hardware-Upgrade erhalten. Das 12-Zoll-MacBook werde mit stärkerem Prozessor ausgestattet und auch die erst im Herbst vergangenen Jahres aufgelegten Versionen des MacBook Pro sollen mit den schnelleren Kaby-Lake-Chips von Intel auf den Markt kommen.

Selbst das MacBook Air wird angeblich fortgeführt und mit aktualisierten Komponenten gezeigt. Die 11-Zoll-Version des Notebooks wurde bereits im vergangenen Jahr eingestellt und bislang ist die Fachwelt davon ausgegangen, dass das 13-Zoll-Modell das gleiche Schicksal ereilt.

Erste Beta von iOS 10.3.3 veröffentlicht

Auf der WWDC wird zudem ein erster Ausblick auf die neue Betriebssystem-Version iOS 11 für iPhone und iPad erwartet. Im Vorfeld der Veranstaltung hat der Hersteller nun die erste Beta-Variante von iOS 10.3.3 zum Download für Entwickler freigegeben. Offen­sichtliche Neuerungen hat dieses kleinere Update nicht mit sich gebracht, so dass die Vermutung naheliegt, dass es vor allem weiteren Fehler­bereinigungen dient.

Anlässlich der WWDC können Sie bei uns auch ein iPhone 7 und ein iPhone 7 Plus gewinnen.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Apple