WWDC 2017

Amazon Prime Video kommt auf Apple TV

Auf der WWDC 2017 präsentierte Apple zuerst Neuigkeiten zu Apple TV und Apple Watch. Amazon Prime Video wird künftig über Apple TV zu sehen sein.
Von / Marie-Anne Winter
AAA
Teilen (10)

Apple hat auf seiner Keynote zum Start der Entwicklerkonferenz WWDC in San Jose Neuigkeiten für Besitzer eines Apple TV bekanntgegeben. Dabei haben sich die Gerüchte bestätigt, nach denen Apple Amazon als Partner für Inhalte auf der Set Top Box gewinnen konnte.

Alle in Zukunft ausgelieferten Exemplare des Apple TV werden eine App für Amazon Prime Video an Bord haben. Bestandskunden werden die Möglichkeit bekommen, die Anwendung nachzuinstallieren. Umgekehrt ist damit zu rechnen, dass Amazon das Apple TV wieder verkaufen wird.

Amazon Prime kommt auf das Apple TVAmazon Prime kommt auf das Apple TV Der Internetkonzern hatte den Verkauf von TV-Boxen anderer Anbieter vor einiger Zeit eingestellt, um die eigenen Produkte wie das Fire TV in den Fokus der Kunden zu rücken. Insgesamt verfügt Apple nach eigenen Angaben bereits über 50 Content-Partner für seine IPTV-Box.

Im Laufe des Jahres soll es weitere Neuheiten für die Besitzer des Apple TV geben. So gibt es bereits seit einiger Zeit Gerüchte um eine neue Set-Top-Box, die auch Videos mit 4K-Auflösung darstellen kann. Diese wurde auf der WWDC jedoch noch nicht vorgestellt.

Das bietet watchOS 4

Für die Apple Watch gibt es ein neues BetriebssystemFür die Apple Watch gibt es ein neues Betriebssystem Ein weiteres Thema des Special Events war das neue Betriebssystem watchOS 4 für die Apple Watch. Die Firmware soll unter anderem ein Siri-Watchface bekommen, das automatisch die für den Nutzer gerade relevanten Informationen anzeigen soll. Das System soll selbstlernend sein.

Einen weiteren Schwerpunkt legt Apple auf die Fitness- und Sport-Funktionen der Smartwatch. So sollen die Activity-Benachrichtigungen in Zukunft personalisierbar sein. Auch die Fitness-Ziele können die Besitzer der Handy-Uhr selbst vorgeben. Zudem werden die Kunden die Möglichkeit bekommen, Daten mit anderen Fitnessgeräten über NFC auszutauschen.

Mit der Musik-App haben Apple-Watch-Besitzer in Zukunft ihre wichtigsten Playlisten automatisch "am Mann". Diese sollen automatisch zwischen iPhone und Smartwatch synchronisiert werden. Das Dock der Handy-Uhr wird sich nach dem Update auf die neue Firmware nach Apple-Angaben etwas einfacher bedienen lassen.

Noch heute will Apple eine erste Beta-Version für Entwickler veröffentlichen. Im Herbst soll watchOS 4 dann als kostenloses Update zur Verfügung stehen. Offenbar werden alle bislang ausgelieferten Versionen der Apple Watch unterstützt.

In weiteren News berichten wir über die neuen Mac-Modelle, die Apple auf dem Event vorgestellt hat, sowie über Neuheiten bei iOS 11, den neuen iPad-Pro-Modellen und den Siri-Lautsprecher HomePod.

Interessiert an Apple-Produkten? Bei unserem Gewinnspiel können Sie jeweils ein iPhone 7 und ein iPhone 7 Plus gewinnen.

Teilen (10)

Mehr zum Thema WWDC