Indizien

Apple Watch: Offenbar vier neue Modelle in diesem Jahr

Die zweite Beta-Version von watchOS 5 liefert Hinweise zu vier neuen Smartwatch-Modellen von Apple. Gerüchte zur Ausstattung kursieren bereits seit einigen Wochen.
AAA
Teilen (14)

Vier neue Apple Watches geplantVier neue Apple Watches geplant Apple wird in diesem Jahr offenbar vier neue Smartwatches auf den Markt bringen. Das berichtet das Onlinemagazin 9to5mac unter Berufung auf Hinweise, die in der neuen Beta-Version von watchOS gefunden wurden. Apple hatte am Dienstagabend neue Vorab-Varianten von iOS 12 und watchOS 5 für registrierte Entwickler zum Download freigegeben, während die öffentliche Beta-Phase nach wie vor nicht gestartet ist.

Den Angaben zufolge enthält die Smartwatch-Firmware die Bezeichnungen Watch4,1, Watch4,2, Watch4,3 und Watch4,4. Das wären neue Handy-Uhren, die bislang nicht vorgestellt wurden. Die Wearables, die im Herbst vergangenen Jahres auf den Markt kamen, wurden im Vorfeld unter den Codenamen Watch3,1, Watch3,2, Watch3,3 und Watch3,4 geführt.

Viele Details noch unklar

Weitere Details zu den neuen Handy-Uhren sind in der zweiten Beta-Version von watchOS 5 nicht zu finden. In den vergangenen Wochen gab es allerdings bereits Hinweise zu möglichen Verbesserungen, die die neue Smartwatch-Generation von Apple mit sich bringt. So ist die Rede von größeren Displays und einer größeren Akkulaufzeit. Gerüchten zufolge könnten auch die physischen Buttons auf der rechten Außenseite der Uhr wegfallen.

Der Hinweis auf vier neue Modelle deutet an, dass Apple seine Handy-Uhren wieder mit zwei verschiedenen Displaygrößen auf den Markt bringt. Zudem könnte es wieder je ein Modell mit und ohne Mobilfunk-Schnittstelle geben. Die im vergangenen Herbst veröffentlichte Apple Watch Series 3 war die erste Uhr des amerikanischen Herstellers, die optional auch mit Unterstützung von LTE und UMTS erhältlich ist.

Die Walkie-Talkie-Funktion ist da

Eine weitere Neuerung in der aktuellen Beta-Version von watchOS 5 ist die schon auf der Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC angekündigte Walkie-Talkie-Funktion. Die App soll an CB-Funk oder die Push-to-Talk-Funktion erinnern, die vor allem bei amerikanischen Handybesitzern früher sehr beliebt war.

Die Anwendung soll automatisch die Kontakte, die ebenfalls eine Apple Watch mit Walkie-Talkie-App besitzen, zum Austausch von Sprachnachrichen anbieten. Der Dienst funktioniert über eine beliebige Internet-Verbindung, also entweder über ein per Bluetooth angebotenes iPhone, via WLAN oder bei der Apple Watch Series 3 auch über LTE bzw. UMTS.

In einer weiteren Meldung haben wir über bereits über die Software-Neuheiten berichtet, die Apple auf der WWDC-Keynote vorgestellt hat.

Teilen (14)

Mehr zum Thema Apple Watch