Themenspecial Reise und Roaming Smartwatch

Apple Watch Series 7: Neues Design und neue Features?

Die Apple Watch Series 7 wird für den Herbst 2021 erwartet. Neben einem neuen Design sind auch neue Funk­tionen geplant. Über­legungen zu einer opti­schen Blut­zucker-Messung mit der Uhr sind aber nicht neu.

Apple Watch soll neue Features bekommen Apple Watch soll neue Features bekommen
Foto: Apple
Neben einer neuen iPhone-Gene­ration wird Apple im Herbst auch wieder eine neue Version seiner Smart­watch vorstellen. Bereits seit einiger Zeit gibt es Hinweise darauf, dass der ameri­kani­sche Tech­nolo­gie­kon­zern das Design der Apple Watch verän­dern wird. Details dazu, wie die Apple Watch Series 7 aussehen wird, gibt es aller­dings noch nicht. Dafür berichtet das Online­magazin ET News über ein neues Feature, das die Handy-Uhr mit sich bringen wird.

Den Angaben zufolge soll die Apple Watch Series 7 die Möglich­keit bieten, eine Blut­zucker-Messung durch­zuführen. Auch der Mitbe­werber Samsung plane dieses Feature für seine nächste Smart­watch-Gene­ration. Ein dafür geeig­neter Sensor ist bei Apple bereits seit mehreren Jahren in Arbeit. Schon 2017 war in ameri­kani­schen Medi­enbe­richten davon die Rede, Apple stünde kurz vor dem Durch­bruch.

Inzwi­schen sind fast vier Jahre vergangen und bis heute ist abge­sehen von Tests, in die Apple-Chef Tim Cook persön­lich invol­viert gewesen sein soll, nichts weiter passiert. Denkbar wäre, dass das Feature noch nicht zufrie­den­stel­lend funk­tio­niert hat. Mögli­cher­weise hat sich Apple die Neue­rung auch für die dies­jäh­rige Smart­watch-Gene­ration aufge­hoben, um die opti­sche Blut­zucker-Messung gemeinsam mit dem neuen Design der Uhr einzu­führen.

Kommt Mobil­funk-Roaming auf die Apple Watch?

Apple Watch soll neue Features bekommen Apple Watch soll neue Features bekommen
Foto: Apple
Ein weiteres Feature, auf das viele Apple-Watch-Besitzer warten, ist Inter­national Roaming für die Geräte-Vari­anten mit LTE- und UMTS-Funk­modul. Während Samsung für seine aktu­ellen Smart­wat­ches auch die Mobil­funk-Nutzung im Ausland anbietet, ist die Apple Watch nach wie vor auf den Einsatz im Netz des eigenen Mobil­funk-Provi­ders beschränkt. Im Ausland muss die Uhr per Blue­tooth mit dem iPhone oder per WLAN mit dem Internet verbunden sein.

Apple könnte in diesem Jahr außerdem die Akku­leis­tung seiner Smart­wat­ches verbes­sern. Der Hersteller gibt selbst eine eintä­gige Lauf­zeit an, bevor die Uhr wieder mit dem Lade­kabel verbunden werden muss. Auch wenn dieser Wert in der Praxis je nach Nutzungs­ver­halten oft über­schritten wird, ist das im Vergleich zu Konkur­renz­modellen wie der Galaxy Watch 3 von Samsung sehr wenig.

Eine Verbes­serung für Apple-Watch-Besitzer gibt es schon jetzt. Auch eSIMs vom Discounter werden zur Akti­vie­rung der Mobil­funk-Schnitt­stelle wieder akzep­tiert.

Mehr zum Thema Apple