Smartwatch

Gerücht: Im Frühjahr kommt die Apple Watch SE

Nach dem iPhone SE bringt Apple laut Bran­chen­be­richten im kommenden Jahr auch eine Apple Watch SE auf den Markt.

Kommt die Apple Watch SE? Kommt die Apple Watch SE?
Foto/Logo: Apple, Montage: teltarif.de
Apple bietet mit dem iPhone SE eine güns­ti­gere Alter­na­tive zu seinen "großen" Smart­phone-Modellen an. Das Gerät kommt in veral­tetem Design, dafür aber aktu­eller Technik. Das aktu­elle Modell ist ohne Vertrag für unter 500 Euro zu bekommen. Trotz kleinem Display, für heutige Verhält­nisse dickem Rahmen und Haupt­ka­mera mit nur einer Linse verkauft sich das Gerät - wohl vor allem aufgrund des Preises - recht gut.

Glaubt man einem Gerücht, das der Leaker Komiya auf Twitter veröf­fent­licht hat, dann wird Apple das Konzept im kommenden Jahr auf die Apple Watch über­tragen. Wie glaub­würdig die Aussage ist, bleibt abzu­warten. Als logisch erscheint eine solche güns­ti­gere Smart­watch, die zwar ein "klas­si­sches" Design, aber aktu­elle Technik bietet, in jedem Fall. Denn die Apple Watch Series 3, die der Hersteller derzeit noch für Einsteiger anbietet, ist doch schon ziem­lich in die Jahre gekommen.

So soll die Apple Watch SE auch die Apple Watch Series 3 ablösen und zum glei­chen Preis wie der Smart­watch-Oldie verkauft werden. Aktuell ist die ältere Handy-Uhr von Apple zu Preisen ab 223,20 Euro zu bekommen. Die Uhr soll auch noch ein Update auf watchOS 7 erhalten. Ob das Gadget im kommenden Jahr noch ein großes Firm­ware-Update erhält, darf zumin­dest bezwei­felt werden.

Glei­cher Prozessor wie die Apple Watch Series 6

Kommt die Apple Watch SE? Kommt die Apple Watch SE?
Foto/Logo: Apple, Montage: teltarif.de
Glaubt man den Angaben, dann wird die Apple Watch SE den S6-Prozessor und den W4-Chip bekommen. Diese Hard­ware-Kompo­nenten werden auch für die Apple Watch Series 6 erwartet, die voraus­sicht­lich im September auf den Markt kommt. Dafür müssen Käufer mit dem Design vorlieb­nehmen, das bis zur Apple Watch Series 3 Stan­dard war. Das bedeutet unter anderem auch, dass die Displays kleiner als bei den aktu­ellen Handy-Uhren des ameri­ka­ni­schen Herstel­lers sind.

Die Apple Watch SE wird mit 16 GB Spei­cher­platz ausge­lie­fert und ist nur als Alumi­nium-Version geplant. Neben einem reinen Blue­tooth/WLAN-Modell ist auch eine Vari­ante mit Mobil­funk-Schnitt­stelle geplant. Diese soll inter­na­tio­nale Notrufe ermög­li­chen. "Herkömm­li­ches" Inter­na­tional Roaming ist bei der Apple Watch gene­rell nicht vorge­sehen.

Ein Frage­zei­chen steht noch hinter der mögli­chen Unter­stüt­zung für hapti­sches Feed­back bei der digi­talen Krone. Die Markt­ein­füh­rung soll im März 2021 erfolgen. Wie bereits berichtet könnte Apple eben­falls im kommenden Früh­jahr gleich mehrere neue Versionen des iPhone SE auf den Markt bringen.

Mehr zum Thema Smartwatch (Handy-Uhr)