Smartwatch

Gerücht: Apple Watch 2 bekommt Facetime-Kamera

Die Apple Watch 2 soll eine eigene Kamera, aber keine Mobilfunk-Schnittstelle bekommen. Dennoch soll sich die Smartwatch auch unabhängig vom iPhone sinnvoller nutzen lassen als das erste Modell der Handy-Uhr.

Gerüchte um Neuauflage der Apple Watch Gerüchte um Neuauflage der Apple Watch
Foto: Apple
Seit zwei Monaten ist die Apple Watch auf dem Markt. Branchengerüchten zufolge soll der amerikanische Technologiekonzern bislang rund 2,8 Millionen Exemplare der Handy-Uhr verkauft haben. Nach einem guten Start Ende April sei das Interesse inzwischen aber stark zurückgegangen.

Apple Watch (38mm)

Mittlerweile gibt es erste Hinweise auf eine Neuauflage der Smartwatch, die im kommenden Jahr auf den Markt kommen soll. Demnach würde Apple ähnlich wie bei iPhone und iPad auch für sein erstes Wearable einen jährlichen Zyklus für den Marktstart einer neuen Geräte-Generation einführen.

Auch erste Gerüchte zum Funktionsumfang, den die Apple Watch 2 mit sich bringen könnte, kursieren bereits in Branchenkreisen. Die wichtigste Neuerung wird einem Bericht des Onlinemagazins 9to5mac zufolge eine Kamera sein, die zur Nutzung des Apple-eigenen Video-Chat-Systems Facetime bestimmt ist.

Besseres WLAN - kein Mobilfunk

Gerüchte um Neuauflage der Apple Watch Gerüchte um Neuauflage der Apple Watch
Foto: Apple
Darüber hinaus wird über eine bessere WLAN-Schnittstelle spekuliert, die die Nutzung der Apple Watch noch unabhängiger vom iPhone ermöglichen soll. Einen eigenen Mobilfunk-Transceiver, der der Apple Watch auch abseits von WLAN-Hotspots einen eigenen Internet-Zugang bieten könnte, soll es dagegen nicht geben.

Glaubt man den aktuellen Gerüchten, so wird sich auch die Akkulaufzeit gegenüber der aktuellen Generation der Handy-Uhr nicht verbessern. Es sei nicht realistisch, zwei komplette Nutzungstage zu gewährleisten. Demnach müssten die Anwender die Uhr ohnehin jeweils über Nacht aufladen. Eine Verlängerung bis zum nächsten Mittag bringe nur wenig Mehrwert.

Ferner soll es weitere Geräte-Modelle geben, die preislich zwischen der Apple Watch und der Apple Watch Edition angesiedelt sind. Die neuen Varianten der Smartwatch würden dann zwischen rund 1 300 und 10 000 Euro kosten. Im Preissegment unter 400 Euro, mit dem Apple auch Smartwatch-Einsteiger und preisbewusste Kunden zum Kauf animieren könnte, sind aber keine Versionen der Apple Watch geplant.

Vorstellung noch in diesem Jahr?

Die Vorstellung der Apple Watch 2 könnte noch Ende dieses Jahres erfolgen. Mit der Verfügbarkeit ist aber erst 2016 zu rechnen. Die erste Version der Uhr wurde im September vergangenen Jahres erstmals präsentiert, wurde schlussendlich aber erst mehr als sechs Monats später im April 2015 ausgeliefert.

Mehr zum Thema Apple Watch