Streaming

Apple TV+: So will Apple Netflix & Co. angreifen

Am 1. November startet Apple TV+ als neuer Video­strea­ming-Dienst. Wir fassen die Details zum Angebot zusammen, das auch mit Smart-TV-Geräten von Herstel­lern wie Samsung und Sony zu empfangen sein wird.
AAA
Teilen (4)

Apple hatte bereits im Früh­jahr sein neues Strea­ming-Angebot Apple TV+ ange­kündigt. Im Rahmen der iPhone-Keynote hat der Konzern nun auch bekannt­gegeben, wann der neue Netflix-Konkur­rent startet, wie das Angebot zunächst aussieht und zu welchen Kondi­tionen die Videos zu sehen sein werden.

Los geht es - wie in den USA - auch in Deutsch­land - am 1. November. Grund­sätz­lich kann der Strea­ming­dienst eine Woche lang kostenlos getestet werden. Danach werden 4,99 Euro pro Monat berechnet. Wer ab sofort ein iPhone, iPad, Apple TV, einen iPod touch oder Mac kauft, bekommt Apple TV+ ein Jahr lang kostenlos. Zudem haben über die Fami­lien­frei­gabe bis zu sechs Fami­lien­mitglieder Zugriff auf den Abo-Dienst, ohne dass dafür zusätz­liche Kosten anfallen.

Gratis-Abo läuft kosten­pflichtig weiter

Details zu Apple TV+Details zu Apple TV+ Wer sich ein Apple-Gerät kauft und damit das Gratis-Abon­nement für zwölf Monate sichert, muss dieses ab dem 1. November selbst akti­vieren. Auto­matisch erfolgt dies nicht. Aller­dings läuft der Zugang nach dem Gratis-Jahr auto­matisch und kosten­pflichtig weiter, wenn er nicht recht­zeitig gekün­digt wird.

Die Kündi­gung von Apple TV+ ist jeder­zeit möglich, sollte aber nicht vorzeitig erfolgen, da das kosten­lose Abo dann auch vor Ablauf der ersten zwölf Monate auto­matisch endet. Wird der Dienst reak­tiviert, so fallen ab diesem Zeit­punkt die Monats­gebühren von 4,99 Euro an, auch wenn die verspro­chenen zwölf Gratis-Monate noch nicht zu Ende sind.

Apple TV+ kann mit der TV-App auf dem iPhone, iPad, iPod touch und Mac sowie auf dem Apple TV (dritte Genera­tion, HD und 4K) genutzt werden. Dazu muss iOS 12.3, tvOS 12.3 oder eine höhere Version des jewei­ligen Betriebs­systems genutzt werden. Auf dem Mac muss macOS Cata­lina instal­liert sein, das voraus­sicht­lich im Oktober in der finalen Version veröf­fent­licht wird.

Nutzung auch auf Smart-TVs anderer Hersteller

Ähnlich wie bei Apple Music setzt Apple nicht nur auf Käufer eigener Hard­ware als Abo-Kunden. Statt­dessen wird der Dienst als App auch auf Smart-TV-Geräten von Samsung von 2018 oder neuer und brow­serba­siert unter der Adresse tv.apple.com verfügbar sein. In Zukunft soll das Angebot auf Smart-TV-Geräte von LG, Sony und VIZIO sowie auf die Platt­formen Amazon Fire TV und erwei­tert werden.

Zum Start bietet Apple neun Origi­nals (See, The Morning Show, Dick­inson, For All Mankind, Helps­ters, Snoopy in Space, Ghost­writer, The Elephant Queen und Opera Winfrey) an. Deutsch­spra­chige Trailer sind schon jetzt auf der Webseite von Apple abrufbar. Der Konzern verspricht, monat­lich neue Inhalte dem Angebot hinzu­zufügen. Wir werden Apple TV+ einem Test unter­ziehen, sobald der Dienst verfügbar ist.

In einem Ratgeber haben wir die wich­tigsten Strea­ming-Anbieter zusam­menge­fasst.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Streaming