Set-Top-Box

Neues Apple TV kommt mit AppStore und Siri - dafür teurer

Das Apple TV der vierten Generation wird voraussichtlich kommende Woche vorgestellt und bekommt neue Features. Dafür wird das Gerät mehr als doppelt so teuer wie das aktuelle Modell.
AAA
Teilen

Neben der neuen iPhone-Generation wird für die kommende Woche auch mit der Vorstellung einer neuen Streaming-TV-Box gerechnet. Das Apple TV wurde schon seit einigen Jahren nicht mehr aktualisiert und mit Chromecast und Fire TV hat Apple auf dem TV-Streaming-Markt inzwischen neue Konkurrenz erhalten.

Anders als die neue iPhone-Generation soll das neue Apple TV einem Bericht von 9to5mac zufolge aber nicht schon wenige Tage nach der Vorstellung im Handel erhältlich sein. Vielmehr sei die Markteinführung erst für Oktober geplant. Zudem nennt der Bericht einen voraussichtlichen Verkaufspreis zwischen 149 und 199 US-Dollar.

Aktuelles Apple TV kostet 79 Euro

Gerüchte um neues Apple TVGerüchte um neues Apple TV Interessenten müssen sich demnach auf einen wesentlich höheren Preis für die Anschaffung der Set-Top-Box von Apple einstellen. Apple bietet das aktuelle Modell derzeit für 79 Euro an, nachdem der Preis bereits vor einigen Monaten reduziert wurde - möglicherweise um vor dem Verkaufsstart der neuen Box die Lagerbestände abzubauen.

Das Apple TV der vierten Generation soll allerdings auch einen wesentlich größeren Leistungsumfang als die bisherigen Geräte-Varianten bieten. Als Betriebssystem ist iOS 9 vorgesehen und dank AppStore wird es möglich sein, den Funktionsumfang über die von Apple mitgelieferten Features hinaus zu erweitern.

Denkbar wäre es beispielsweise, dass neben Netflix oder maxdome in Zukunft auch IPTV-Dienste wie Zattoo und Magine auf dem Apple TV Einzug halten. Auch Video-on-Demand-Angebote wie Bundesliga bei BILD - auf dem Fire TV von Amazon bereits vertreten - könnten perspektivisch auf der neuen Version des Apple TV angeboten werden.

Sprachsteuerung dank Siri

Weitere Neuerung des Apple TV, das voraussichtlich am Mittwoch kommender Woche vorgestellt wird, ist die Sprachassistentin Siri. Diese soll ähnlich wie die Sprachsteuerung des Amazon Fire TV die Steuerung der Set-Top-Box erleichtern. Mit den Plänen für ein TV-Streaming-Angebot für den amerikanischen Markt wird es dagegen zunächst noch nichts. Erst im kommenden Jahr ist der Start des Dienstes geplant, da es offenbar noch Verhandlungen über Senderechte gibt.

Wie 9to5mac weiter berichtet, bleibt das Apple TV der dritten Generation weiter im Angebot. Das Gerät soll als preiswerte Alternative zur neuen Streaming-Box dienen. Dafür stellt Apple den Support für seine erste TV-Box Anfang kommender Woche ein. Beim Apple TV 2 ist YouTube nicht mehr nutzbar, da Google im vergangenen Frühjahr Änderungen bei der Video-Plattform vorgenommen hat, die sich auf dem inzwischen in die Jahre gekommenen Gerät nicht umsetzen ließen.

Teilen

Mehr zum Thema Apple TV