Streaming-Box

Gerücht: Apple TV (7. Generation) kommt noch 2022

Wer auf eine neue Apple-TV-Strea­ming-Box hofft, muss vermut­lich nicht mehr lange warten. Sie könnte in den kommenden Wochen enthüllt werden. Einen Ausblick auf Ausstat­tung und Kosten­faktor gibt es eben­falls.

Eine neue TV-Strea­ming-Box der Gattung Apple TV wird noch für dieses Jahr erwartet. Es häufen sich die Meldungen renom­mierter Bran­chen­kenner zu dieser Thematik. Mitt­ler­weile gibt es durch jene ein klareres Bild davon, was man tech­nisch und preis­lich von der nächsten Itera­tion des Multi­media-Zube­hörs zu erwarten hat.

An drei wich­tigen Hard­ware-Eckpfei­lern soll Apple bei der Apple TV (7. Gene­ration) gefeilt haben. So ist von einem schnel­leren Chip­satz, mehr Arbeits­spei­cher und einer verbes­serten Siri Remote die Rede. Außerdem könnte der Hersteller das Strea­ming-Gerät güns­tiger als das Vorjah­res­modell anbieten.

Apple TV geht demnächst in die siebte Runde

Die Apple TV 4K (Bild) könnte bald einen Nachfolger bekommen Die Apple TV 4K (Bild) könnte bald einen Nachfolger bekommen
Bild: Apple
Im Herbst 2006 führte der iPhone-Schöpfer seine erste Strea­ming-Box ein. Rund 16 Jahre später erreicht in Bälde die siebte Gene­ration den Endkun­demarkt. Zumin­dest sind sich der gut vernetzte Bloom­berg-Jour­nalist Mark Gurman und der eben­falls mit wich­tigen Infor­manten in Kontakt stehende Analyst Ming-Chi Kuo dessen ziem­lich sicher. MacRumors trug die bislang von den Bran­chen­ken­nern verlaut­barten Details rund um die 2022er Apple TV zusammen. Ange­trieben werden soll die Strea­ming-Box vom Apple-Chip­satz A14 Bionic. Das im 5-nm-gefer­tigte SoC feierte sein Debüt im iPhone 12.

Dies wäre ein großer Perfor­mance-Sprung, schließ­lich nutzt die sechste Gene­ration des Multi­media-Geräts unter der Bezeich­nung Apple TV 4K noch den A12 Bionic. Entspre­chend würden die beiden Hoch­leis­tungs­kerne eine neuere ARMv8.4-A-Archi­tektur und eine höhere Takt­rate (bis zu 2,99 GHz anstatt maximal 2,49 GHz) besitzen. Eine schnel­lere GPU für die Grafik­berech­nung ist ein weiterer Vorteil der Platt­form. Für eine noch bessere Alltags­leis­tung soll über­dies der von 3 GB RAM auf 4 GB RAM aufge­stockte Arbeits­spei­cher sorgen.

Apple TV (7. Gene­ration): Neue Remote und güns­tiger

In den Beta­ver­sionen von iOS 16 wurden Hinweise auf eine unver­öffent­lichte Siri Remote entdeckt. Details zu den Spezi­fika­tionen gibt es bislang aller­dings nicht. Viele Anwender hoffen, dass Apple den U1-Chip für den Service „Wo ist?“ inte­griert. So könnten Nutzer eine verschwun­dene Fern­bedie­nung leicht wieder­finden.

Wenn es um den Preis der kommenden Apple TV geht, gibt es eine gute Nach­richt. Der Hersteller soll seine Kosten­struktur opti­miert haben, wodurch die UVP sinken würde. Die aktu­elle Apple TV 4K besitzt eine Preis­emp­feh­lung von 199 Euro für die 32-GB-Vari­ante. Im Preis­ver­gleich erspähten wir das Produkt ab 180,90 Euro (beim Händler X-Kom).

iPhone-Ange­bote bei Amazon Prime locken aktuell zum Handy­kauf.

Mehr zum Thema Apple TV