Rundum-Sorglos-Paket

Gerücht: Apple-Streaming-Abo für Videos, Musik & Magazine

Apple scheint an einem Streaming-Bündel für Serien, Filme, Musik, Zeitschriften und Magazine zu arbeiten. Somit stünde der Konzern in direkter Konkurrenz zu Amazon.
AAA
Teilen (6)

Erster Schritt bei Apples Streaming-Plänen: die Nachrichten-App soll Magazine erhaltenErster Schritt bei Apples Streaming-Plänen: die Nachrichten-App soll Magazine erhalten Video-Streaming bei Netflix, Musik-Streaming bei Deezer, Magazine bei Readly – einzelne Abonnements bei verschiedenen Anbietern sind zwar machbar, aber nicht besonders bequem. Das hat scheinbar auch Apple erkannt und will einem Bericht zufolge ein Abonnement als Rundum-Sorglos-Paket für digitales Entertainment bieten. Mit einer monatlichen Gebühr sollen die Nutzer dann aus einem großen Sortiment aus Videos, Musik, Zeitschriften und Magazinen wählen können. Der Service wird allerdings erst im nächsten Jahr erwartet. Einzelne Angebote wie Apple Music bleiben parallel bestehen.

Apple soll Streaming-Ambitionen verstärken

Das Engagement als Multimedia-Anbieter des iPhone-Schöpfers ist bislang noch überschaubar. Apple Music kommt gut an, aber es mangelt noch an Video-Content und digitaler Lektüre. Vor drei Monaten kaufte das kalifornische Unternehmen allerdings Texture, ein Experte für im Internet vertriebene Zeitschriften. Die Inhalte sollen demnächst in der News-App Verwendung finden. In puncto Film- und Serien-Produktionen ging Apple zudem Kooperationen mit der US-Talkshow-Queen Oprah Winfrey sowie den Schauspielerinnen Jennifer Aniston und Reese  Witherspoon ein. Des Weiteren hat das Unternehmen vergangenen Monat die Sony-Pictures-Produzenten Jamie Erlicht und Zack van Amburg angeheuert sowie eine Milliarde US-Dollar für den Erwerb von Produktionen investiert. Es gibt also definitiv Bewegung bei den Streaming-Plänen des Konzerns. Das US-amerikanische Nachrichtenmagazin The Information (via Engadget) gibt an, von zwei Personen die Apple nahe stehen über das mögliche All-in-One-Streaming erfahren zu haben.

Konkurrenz für Amazon Prime?

Der Onlinehändler Amazon bietet mit seinem Premium-Angebot Prime ebenfalls ein Bündel für das Entertainment an. Abonnenten können bei diesem Service Songs über Prime Music hören, Serien sowie Filme mittels Prime Video ansehen und eBooks inklusive e-Magazinen via Prime Reading schmökern. Des Weiteren profitieren die Mitglieder durch Twitch Prime, Prime Photos, diversen Rabatten und dem gratis Premiumversand. Amazon soll zudem fünf Milliarden US-Dollar in seine Video-Produktionen investieren. Apple wird es wahrscheinlich nicht einfach haben, sich gegen Prime oder aber auch reinen Film- und Serien-Anbietern wie Netflix und Hulu durchzusetzen. Dennoch dürfte ein weitere Player in diesem Markt für die Konsumenten interessant sein.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Musik